Anzeige

Leupolz nimmt Konkurrenzkampf an

Leupolz nimmt Konkurrenzkampf an

Mittelfeldspielerin Melanie Leupolz nimmt den harten Konkurrenzkampf im Fußball-Nationalteam rund sieben Monate vor der EM in England als Ansporn.
Leupolz will sich in der Nationalmannschaft behaupten
Leupolz will sich in der Nationalmannschaft behaupten
© FIRO/FIRO/SID
SID
SID
von SID

Mittelfeldspielerin Melanie Leupolz nimmt den harten Konkurrenzkampf im Nationalteam rund sieben Monate vor der EM in England als Ansporn.

„Der Konkurrenzkampf ist sehr hoch. Ich versuche, immer mein Bestes zu geben und habe die richtige Mentalität, dass ich immer 100 Prozent gebe“, sagte die 27-Jährige vom englischen Meister FC Chelsea während einer Medienrunde am Mittwoch in Wolfsburg.

Es gehe immer darum, Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg die Entscheidung mit der eigenen Leistung "so schwer wie möglich zu machen". Derzeit bereitet sich das DFB-Team in Niedersachsen auf den nächsten Doppelpack in der WM-Qualifikation vor.

DFB-Team vor wichtigem Turnier

Zum Jahresabschluss trifft die deutsche Auswahl am Freitag (16.00 Uhr) in Braunschweig auf die Türkei, am Dienstag (19.00 Uhr) geht es in Faro gegen den ärgsten Konkurrenten Portugal. Deutschland will als Tabellenführer der Gruppe H auch das fünfte und sechste Spiel auf dem Weg zur WM 2023 in Australien und Neuseeland gewinnen.

Echter Gradmesser für die EM-Titelreife des Rekordeuropameisters wird dann ein Einladungsturnier im Februar in England. An dem sollen neben den Gastgeberinnen auch EM-Gegner Spanien und Olympiasieger Kanada teilnehmen. „Dieses Turnier im nächsten Jahr wird sehr wichtig, dann wissen wir besser, auf welchem Stand wir sind“, sagte Verteidigerin Kathrin Hendrich vom VfL Wolfsburg.