Anzeige

Wilde Schlussphase bei Wagner-Remis

Wilde Schlussphase bei Wagner-Remis

Nach drei Siegen in Serie kassiert Sandro Wagner mit der SpVgg Unterhaching in der Regionalliga Bayern einen Dämpfer. Daheim reicht es nur zu einem Remis.
Manfred Schwabl ist eine Institution bei Regionalligist Unterhaching. Nun hat er für den Neuanfang Sandro Wagner als Trainer geholt. Der Präsident erklärt im SPORT1-Interview wie es dazu kam.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Die kleine Siegesserie der von Sandro Wagner trainierten SpVgg Unterhaching in der Regionalliga Bayern ist gerissen.

Nach zuletzt drei Dreiern in Folge musste sich der ehemalige Bundesligist mit einem 1:1 (0:0) gegen den 1. FC Nürnberg II begnügen. (DATEN: Spielplan und Ergebnisse der Regionalliga Bayern)

Haching verpasste es damit, in der Tabelle zu klettern und bleibt Achter. Die Reserve des Clubs liegt auf dem zehnten Rang.

Immerhin baute das Team von Wagner eine andere Serie aus: Seit nun fünf Partien sind die Münchner Vorstädter ungeschlagen - kurzzeitig sah es allerdings so aus, als würde auch diese reißen. (DATEN: Tabelle der Regionalliga Bayern)

Denn Nürnberg ging durch einen Treffer von Leonardo Vonic in der 87. Minute in Führung. In einer ereignisreichen Schlussphase traf Haching in Person von Sandro Porta nur eine Minute später zum Ausgleich.