Anzeige
Home>Fußball>Regionalliga Bayern>

Schützenfest! FC Bayern II baut Torrekord gegen Rosenheim nach Unwetter aus

Regionalliga Bayern>

Schützenfest! FC Bayern II baut Torrekord gegen Rosenheim nach Unwetter aus

Anzeige
Anzeige

8:1! Bayern trotzt Unwetter

8:1! Bayern trotzt Unwetter

Die zweite Mannschaft des FC Bayern hält die kleinen Aufstiegsträume noch am Leben. Youngster Gabriel Vidovic erzielt gegen Rosenheim einen Dreierpack.
Philipp Lahm hat sich zur Saison des FC Bayern geäußert und klar gemacht, dass er die Vertragsverlängerung von Urgestein Thomas Müller begrüßt.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Die zweite Mannschaft des FC Bayern hat am Mittwochabend einen 8:1-Kantersieg gegen den TSV 1860 Rosenheim gefeiert.

Dank der drei Punkten darf der Regionalligist noch vom Aufstieg in die 3. Liga träumen. Jedoch hat er drei Spieltage vor dem Ende fünf Zähler weniger als Spitzenreiter SpVgg Bayreuth. (DATEN: Tabelle der Regionalliga Bayern)

Hagel verhindert rechtzeitigen Anpfiff

Die Begegnung fing mit rund zehnminütiger Verspätung an, da über München ein Unwetter mit Hagelschauern sein Unheil trieb. Im Anschluss daran stürmten die Bayern los. Bereits nach 24 Minuten führten sie mit 4:0. Emilian Metu und Gabriel Vidovic trafen jeweils doppelt.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Die bereits abgestiegenen Rosenheimer hatten keine Chance, aber trafen zum 1:4 (26.). Nach dem Seitenwechsel ging es genauso weiter und die Hausherren schossen noch vier weitere Treffer, Vidovic schnürte einen Dreierpack. (DATEN: Spielplan und Ergebnisse der Regionalliga Bayern)

Grant-Leon Ranos traf zu Beginn der zweiten Halbzeit doppelt, ehe Malik Tillman den Schlusspunkt setzte.

Mit den acht Toren baute die Mannschaft von Martin Demichelis ihren Torrekord weiter aus. Nach 35 Spieltagen hat sie nun 108 Treffer auf dem Konto.