Anzeige

Skandal um Koundé-Trikot: Rapper involviert?

Skandal um Koundé-Trikot: Rapper involviert?

Nach dem Sieg der Franzosen in der Nations League gegen Belgien kommt es wohl zu unschönen Szenen auf der Tribüne.
Frankreich-Fan beklaut und geschlagen
Frankreich-Fan beklaut und geschlagen
© Imago
. SPORT1
von SPORT1
09.10.2021 | 21:45 Uhr

Beim Halbfinalspiel in der Nations League zwischen Frankreich und Belgien (3:2) ist es nach dem Spiel offenbar zu unschönen Szenen auf der Tribüne gekommen.

Sevilla-Verteidiger Jules Koundé gab einem Fan sein Trikot. Dieser wurde, nachdem er das Trikot erhalten hatte, von anderen Frankreich-Fans bedrängt und zu Boden gebracht. Laut eigener Aussage wurde er geschlagen und sogar gebissen.

Auf Twitter teilte der Fan sein Erlebnis.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Nebeneffekt der Attacke: Dem Fan wurde dabei das Trikot von Koundé gestohlen.

Rapper meldet sich mit Koundé-Trikot über Instagram

Einige Zeit später meldete sich der französischer Rapper Mehdy YZ zu Wort, der ebenfalls beim Spiel anwesend war – in seiner Hand: das Trikot Koundés.

Der Rapper beteuert dabei: „Es ist noch immer voller Schweiß, es war schwer es zu bekommen. Beschuldigt mich nicht, ich habe ihn nicht gebissen, es tut mir leid, was ihm passiert ist, aber ich war das nicht.“