Anzeige

Bittere Bilanz in der Youth League

Bittere Bilanz in der Youth League

Während es für die Profis in der Champions League um den Henkelpott geht, spielen die Jugendteams in der Youth League. Dort läuft es aber nicht gut für die deutschen Teams.
Der FC Bayern marschiert auch in der Champions League gegen Dynamo Kiew weiter. Im Fantalk erklärt die Runde, warum unter Nagelsmann alles schon so schnell funktioniert.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Der FC Bayern landete in Barcelona und gegen Dynamo Kiew zwei klare Siege - doch für das Jugendteam des deutschen Rekordmeisters lief es bislang alles andere als gut.

In der Youth League musste das Nachwuchsteam der Bayern zwei bittere Pleiten hinnehmen. Auf ein 0:2 beim FC Barcelona folgte ein heftiges 0:4 gegen Kiew. Die U19 steht damit schon nach zwei Spielen vor dem Aus und außerdem in den Partien gegen Benfica Lissabon mit dem Rücken zur Wand. Und die Portugiesen haben traditionelle starke Nachwuchsteams.

Das Jugendteam, in dem mit Nick Salihamidzic auch der Sohn des Sportvorstandes der Münchner spielt, stellt damit den krassen Gegensatz zum internationalen Auftritt der Profis dar.

Auch RB Leipzig und VfL Wolfsburg sieglos

Doch Bayerns U19 ist nicht die einzige deutsche Nachwuchsmannschaft, die sich in der Youth League enorm schwertut.

Auch die U19 von RB Leipzig kassierte zwei klare Pleiten: Einem 1:5 bei Manchester City folgte ein 1:4 gegen den FC Brügge. Enttäuschend, aber nicht gegensätzlich zu den Profis, die ebenfalls beide Spiele verloren geben mussten.

Für die Auswahl des VfL Wolfsburg lief es nur ein wenig besser. Nach einem 0:2 in Lille holten die jungen Wölfe beim 2:2 gegen den FC Sevilla immerhin einen Punkt.

BVB auf Kurs K.o.-Runde

Ein Jugendteam hält in der Youth League aber dann doch die deutsche Fahne hoch.

Die U19 von Borussia Dortmund hat nach zwei Spielen vier Punkte auf dem Konto und ist auf Kurs K.o.-Runde. Einem knappen 3:2-Sieg bei Besiktas Istanbul folgte ein 0:0 gegen Sporting.

Immerhin eine deutsche Mannschaft, die in diesem Jahr für Furore im Jugendfußball sorgen könnte. Und für die anderen Teams ist natürlich auch vieles alles drin.