Anzeige

DFB-Team: Neuer trainiert - Rüdiger fehlt

DFB-Team: Neuer trainiert - Rüdiger fehlt

Bundestrainer Hansi Flick kann im WM-Qualifikationsspiel gegen Nordmazedonien wohl wieder auf Kapitän Manuel Neuer bauen.
Deutschlands Nationaltrainer Hansi Flick blickt auf seine letzten beiden Jahre als Trainer zurück. Der ehemalige Bayern-Coach erklärt, was ihm als Trainer wichtig ist.
SID
von SID
10.10.2021 | 11:38 Uhr

Bundestrainer Hansi Flick kann im WM-Qualifikationsspiel gegen Nordmazedonien wohl wieder auf Kapitän Manuel Neuer bauen, muss aber womöglich auf Antonio Rüdiger verzichten.

Während Torhüter Neuer am Abschlusstraining für die Begegnung am Montag (20.45 Uhr) in Skopje teilnahm, musste Rüdiger wegen Rückenproblemen verzichten. Die restlichen 21 Nationalspieler waren bei der Einheit im Millerntorstadion des Zweitligisten FC St. Pauli dabei. (DATEN: Tabellen der WM-Qualifikation)

Neuer hatte am vergangenen Freitag in Hamburg gegen Rumänien (2:1) wegen muskulärer Probleme im Adduktorenbereich kurzfristig passen müssen. An seiner Stelle spielte Rückkehrer Marc-Andre ter Stegen erstmals seit dem Hinspiel gegen Nordmazedonien im März (1:2) wieder für die DFB-Elf.

Ginter steht als Rüdiger-Ersatz bereit

Rüdiger ist an der Seite von Niklas Süle im Abwehrzentrum eigentlich gesetzt. Sollte der Chelsea-Profi ausfallen, stünde Rio-Weltmeister Matthias Ginter als Ersatz bereit. U21-Europameister Nico Schlotterbeck wäre eine Alternative, Thilo Kehrer ist auf der linken Seite eingeplant. .(NEWS: Alles Wichtige zur WM-Qualifikation)

Nach der Einheit und der anschließenden Pressekonferenz fliegt Flicks Auswahl am Nachmittag (16.15 Uhr) nach Skopje. „Wir wollen den nächsten wichtigen Schritt Richtung Weltmeisterschaft in Katar machen und uns möglichst schnell qualifizieren“, hatte der Bundestrainer als Ziel ausgegeben.