Anzeige
Home>Fußball>Weltmeisterschaft 2022 Katar>

WM: Mexiko will Lewandowskis Premierentor verhindern

Weltmeisterschaft 2022 Katar>

WM: Mexiko will Lewandowskis Premierentor verhindern

Anzeige
Anzeige

Ihn fürchtet Mexiko am meisten

Ihn fürchtet Mexiko am meisten

Mit großem Respekt blickt Mexiko auf das WM-Vorrundenduell mit dem zweimaligen Weltfußballer Robert Lewandowski.
Lionel Messi und Robert Lewandowski gehen in ihr letztes WM-Turnier. Während Argentinien wieder einen sehr guten Kader hat, muss Polen gegen Mexiko um das Achtelfinale in Katar kämpfen.
SID
SID
von SID

Mit großem Respekt blickt Mexikos Nationalmannschaft auf das WM-Vorrundenduell mit dem zweimaligen Weltfußballer Robert Lewandowski.

„Er hat die Fähigkeiten, ein Spiel zu entscheiden. Wir dürfen ihm keine Chancen geben“, warnte Nationaltorhüter Guillermo Ochoa vor der Partie gegen Polen am Dienstag (17.00 Uhr/ZDF und MagentaTV) im Stadion 974 in Doha. (NEWS: Alles zur WM 2022)

Ochoa, der in den vergangenen Jahren immer wieder mit spektakulären Paraden aufgefallen ist, will zudem das erste WM-Tor des früheren Bayern-Stars verhindern.

„Natürlich wissen wir, wofür Lewandowski steht. Es ist eine schöne Aufgabe, auf einen solchen Gegner zu treffen“, sagte der 37-Jährige, der bei seiner fünften WM in den Kreis der Rekordteilnehmer aufsteigen wird.

"Ich hoffe, dass diese WM die beste jemals für mich wird", sagte Ochoa. Er fühle sich "glücklich, geehrt und privilegiert". Es habe große Fußballer gegeben, "die nie bei einer WM waren". Auch Teamkollege Andres Guardado (36) könnte zum fünften Mal bei einer WM-Endrunde zum Einsatz kommen.

Nach dem Duell mit Polen trifft "El Tri" in Gruppe C zudem auf Argentinien mit Superstar Lionel Messi und Saudi-Arabien.

Alles zur WM 2022: