Anzeige
Home>Fußball>Weltmeisterschaft 2022 Katar>

Moriyasu dankt der Bundesliga: "Historischer Sieg" für Japan

Weltmeisterschaft 2022 Katar>

Moriyasu dankt der Bundesliga: "Historischer Sieg" für Japan

Anzeige
Anzeige

Japan-Sieg dank Bundesliga?

Japan-Sieg dank Bundesliga?

Trainer Hajime Moriyasu sieht in der Bundesliga-Erfahrung seines Kaders einen Grund für den „historischen Sieg“ gegen die deutsche Nationalmannschaft.
Deutschland hat den WM-Auftakt vergeigt. Japan schockt das DFB-Team mit einem späten Comeback, nachdem das lange überlegende Deutschland immer wieder vor dem Tor scheitert.
SID
SID
von SID

Trainer Hajime Moriyasu sieht in der großen Bundesliga-Erfahrung seines Kaders einen Grund für den „historischen Sieg“ gegen die deutsche Fußball-Nationalmannschaft.

„Viele Spieler sind nach Deutschland gegangen, um dort ihre Fähigkeiten auszubauen. Und diese haben sie heute gezeigt“, sagte Moriyasu nach dem überraschenden 2:1-Auftaktsieg bei der WM in Katar gegen die Auswahl von Bundestrainer Hansi Flick.

Der Freiburger Ritsu Doan (76.) und der Bochumer Takuma Asano (83.) hatten dem DFB den Einstieg ins Turnier verdorben. Dies sei ein "historischer Moment" für Japan und eine "große Überraschung", sagte Moriyasu.

„Wir wollen weiter von Deutschland lernen“

Neben Doan und Asano stehen in Daichi Kamada (Eintracht Frankfurt), Ko Itakura (Borussia Mönchengladbach), Hiroki Ito, Wataru Endo (beide VfB Stuttgart), Maya Yoshida (Schalke 04) und Ao Tanaka (Fortuna Düsseldorf) noch sechs weitere Spieler aus der 1. und 2. Bundesliga im Kader des viermaligen Asienmeisters.

„Es gibt so viele tolle Menschen und Spieler in Deutschland, die zur Entwicklung des japanischen Fußballs beigetragen haben. Und wir wollen weiter von Deutschland lernen. Das wird die Zukunft unseres Fußballs ausmachen“, so Moriyasu.

Alles zur WM 2022: