Anzeige
Home>Fußball>Weltmeisterschaft 2022 Katar>

WM 2022: Bayern-Bonus im DFB-Team? Das sagt Niklas Süle

Weltmeisterschaft 2022 Katar>

WM 2022: Bayern-Bonus im DFB-Team? Das sagt Niklas Süle

Anzeige
Anzeige

Bayern-Bonus? Das sagt Süle

Bayern-Bonus? Das sagt Süle

Werden die Profis des FC Bayern in der deutschen Nationalmannschaft bevorzugt? Niklas Süle äußert sich zu dieser Thematik.
Das DFB-Team befindet sich weiterhin mitten in der Vorbereitung für das erste WM-Gruppenspiel gegen Japan. Serge Gnaby präsentiert pünktlich seinen neuen Look für die WM.
SID
SID
von SID

Niklas Süle sieht die Profis vom FC Bayern München in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft nicht bevorteilt. „Ich glaube nicht, dass es einen Bayern-Bonus gibt, dass man eher eingeladen wird“, sagte der Abwehrspieler von Borussia Dortmund, der selbst von 2017 bis 2022 für den deutschen Rekordmeister gespielt hatte, bei der DFB-Pressekonferenz am Montag: „Die Bayern gewinnen Woche für Woche ihre Spiele, bringen Leistung und haben deshalb den Anspruch, hier zu sein.“

Die zuletzt bisweilen wacklige deutsche Defensive sieht Süle für die WM mit dem Auftakt gegen Japan am Mittwoch (14.00 Uhr MEZ im LIVETICKER) nicht als Problemzone. „Wir haben schon gezeigt, dass wir in der Lage sind, gegen gute Gegner gut zu verteidigen“, betonte er. Jedoch sei die Konterabsicherung angesichts des offensiven Stils der DFB-Auswahl besonders wichtig: „Da hatten wir in der Vergangenheit Probleme.“

Süle sieht seine ideale Position im Abwehrzentrum, wo er seine „größten Stärken“ habe. Der 27-Jährige würde aber wie zuletzt beim BVB auch auf der rechten Seite aushelfen. „Ich habe gezeigt in Dortmund, dass ich da eine Alternative sein kann. Ich habe Hansi gesagt, dass ich mit 27 bei meiner zweiten WM Verantwortung übernehmen will.“

Alles zur WM 2022: