Anzeige
Home>Fußball>Weltmeisterschaft 2022 Katar>

WM 2022: Youssoufa Moukoko nach Katar? Stefan Effenberg hält dagegen!

Weltmeisterschaft 2022 Katar>

WM 2022: Youssoufa Moukoko nach Katar? Stefan Effenberg hält dagegen!

Anzeige
Anzeige

Effenberg bremst Moukoko-Euphorie

Effenberg bremst Moukoko-Euphorie

Youssoufa Moukoko spielt sich beim BVB immer mehr in den Vordergrund und die WM ist nah. Stefan Effenberg teilt die Euphorie aber nicht - und bekommt Unterstützung.
Youssoufa Moukoko wird als heißer Kandidat für die WM gesehen. Dennoch spaltet die Diskussion um den Youngster den STAHLWERK Doppelpass.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Ganz Deutschland feiert Youssoufa Moukoko. Zwei tolle Tore gegen den VfL Bochum, Bundesliga-Rekord - und jetzt ab zur WM?

Nicht, wenn es nach Stefan Effenberg geht! „Nein, noch nicht“, erklärte der langjährige Bayern-Profi am Sonntag im STAHLWERK Doppelpass.

„Er ist ein unglaublich hochtalentierter Spieler, der in einem Lauf drin ist und sich in der ersten Elf bei Dortmund festgespielt hat, aber ich bin der Meinung, dass eine WM für ihn zu früh kommt“, führte der SPORT1-Experte aus. „Da kann man jetzt drüber diskutieren, aber ich glaube, da sind noch einige vor ihm. Wir haben zum Beispiel viel diskutiert über Füllkrug, der einen großen Schritt weiter ist.“ (DATEN: Spielplan und Ergebnisse der WM)

Füllkrug statt Moukoko zur WM?

Unterstützung bekam Effenberg von Horst Heldt. „Ich würde eher Füllkrug mitnehmen, weil wir so einen Spieler nicht in der Nationalmannschaft haben“, erklärte der ehemalige Geschäftsführer des 1. FC Köln. (DATEN: Gruppen und Tabellen der WM)

„Es kann sein, dass ein Spiel sich verändert, und dann brauchst du einen klassischen Neuner, und Fülle, wie er genannt wird, erfüllt das. Und ich glaube, dass wir viele gute andere Spieler haben, die so ähnlich sind wie Mouki.“

Namentlich beispielsweise Kai Havertz, den Effenberg nannte. „Havertz spielt ja die klare 9 und fühlt sich dort extrem wohl. Und wenn du dann Füllkrug hast, dann brauchst du nicht den dritten Stürmer. Da sind andere Positionen vakanter im Mittelfeld oder Außenbahn, die du dann ausfüllen würdest.“

Yousoufa Moukoko schießt gegen Bochum zwei absolute Traumtore und ebnet dem BVB somit den Weg zu den nächsten drei Punkten. Trainer Edin Terzic schwärmt nach dem Spiel über seine Entwicklung.
01:15
Edin Terzic gerät ins Schwärmen über Entwicklung von Youngster Youssoufa Moukoko

Augsburg-Stürmer einer für Flick?

Einen weiteren Überraschungskandidaten brachte Stefan Reuter ins Spiel: Mergim Berisha vom FC Augsburg. „Ich finde er ist ein Stück weiter und erfahrener als Moukoko. Er behauptet sich gut, hat einen guten Körper“, machte der FCA-Geschäftsführer Werbung für seinen Schützling.

„Natürlich ist es ein Außenseiter-Tipp, aber wir können ja nur unser Gefühl schildern. Hansi Flick wird sich viel intensiver mit den einzelnen Spielern beschäftigen als wir. Er kennt die aktuelle Form wahrscheinlich viel besser und hat die aktuellen Fitnesswerte von allen. Er wird also eine gute Entscheidung treffen.“

Alles zur WM 2022: