Anzeige
Home>Fußball>Weltmeisterschaft 2022 Katar>

WM 2022: Australische Spieler machen Selfie-Jagd auf Lionel Messi

Weltmeisterschaft 2022 Katar>

WM 2022: Australische Spieler machen Selfie-Jagd auf Lionel Messi

Anzeige
Anzeige

Irre Selfie-Jagd auf Messi

Australien scheitert im Achtelfinale der WM an Argentinien. Nach dem Spiel bleibt aber nicht viel Zeit, um Frust zu schieben. Schließlich gilt es, ein ganz besonderes Selfie abzustauben.
Dank eines Magic Moments von Lionel Messi steht Argentinien im Viertelfinale der WM 2022. Die Fans huldigen daraufhin ihrem Idol.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Fanboy-Alarm bei der WM!

Dass Lionel Messi zu den besten Fußballern zählt, die jemals den grünen Rasen betreten haben, steht außer Frage. Auch bei der WM in Katar ist diese Kunde angekommen - nicht nur auf den Rängen. (DATEN: WM-Spielplan 2022)

Im WM-Achtelfinale gegen Australien zeigte Messi abermals, weshalb er ein echter Superstar ist - die Fans huldigten ihm fast schon ikonisch, zahlreiche Selfies gab es ebenfalls. Dann allerdings wurde es kurios.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Selbst die australischen Gegenspieler wollten ein Selfie mit dem argentinischen Superstar aus Rosario.

Wie in einem Video auf Twitter kursiert, fragten die australischen Nationalspieler um Verteidiger Joel King „La Pulga“ in den Katakomben nach einem Selfie. In bester Fan-Manier stellten sie sich im Kabinentrakt auf, um die Erinnerung an diesen Abend für die Ewigkeit festzuhalten. (DATEN: Gruppen und Tabellen der WM)

Fans und Gegenspieler huldigen Messi

Für den 22-jährigen King ist es ohnehin das größte Ereignis seiner noch jungen Karriere gewesen. Erst im vergangenen Winter wagte er den Sprung aus der heimischen Liga nach Europa, aktuell läuft er in Dänemark für Odense BK auf.

Und wie reagierte Messi auf die ungewöhnlichen Fan-Anfragen?

Relaxt lächelte er in die Handykamera und spazierte dann in Badelatschen von dannen. Die gute Laune zog sich ohnehin durch den ganzen Abend, denn es war auch für den PSG-Star ein historisches Spiel: Das 1000. Pflichtspiel in der Profikarriere. (VIDEO: „Argentinien leichter als USA“: Elftal-Fans fordern Messi)

Drei Spiele bis zum WM-Titel

Und: Messi erzielte zum ersten Mal ein Tor in der K.-o.-Phase einer WM und leitete mit seinem Tor zum 1:0 somit den Einzug der Albiceleste in das WM-Viertelfinale ein. (NEWS: Alles Wichtige zur WM)

Kein Wunder also, dass auch seine Teamkollegen ihn nach dem Spiel auf dem Feld abfeierten, immerhin wollen sie ihrem Kapitän bei dessen wohl letzter WM den Pokal schenken. Drei Spiele also müssten die Argentinier noch gewinnen, um am 18. Dezember den goldenen Pokal in den Abendhimmel von Doha strecken zu können.

Das Viertelfinale gegen die Niederlande findet am Freitag um 20 Uhr statt (LIVETICKER auf SPORT1).