Anzeige
Home>Handball>DHB-Pokal>

Revanche gegen Lemgo geglückt: Kiel im Pokalfinale

DHB-Pokal>

Revanche gegen Lemgo geglückt: Kiel im Pokalfinale

Anzeige
Anzeige

Revanche gegen Lemgo: Kiel im Finale

Revanche gegen Lemgo: Kiel im Finale

Der THW Kiel kämpft um seinen zwölften Titel im DHB-Pokal. Die Kieler setzten sich im ersten Halbfinale beim Final Four in Hamburg durch.
Der THW Kiel steht im Finale des DHB-Pokals
Der THW Kiel steht im Finale des DHB-Pokals
© FIRO/FIRO/SID
SID
SID
von SID

Der THW Kiel kämpft um seinen zwölften Titel im DHB-Pokal. Die Mannschaft von Filip Jicha setzte sich im ersten Halbfinale beim Final Four in Hamburg verdient mit 28:26 (12:12) gegen Titelverteidiger TBV Lemgo-Lippe durch und revanchierte sich damit für die überraschende Pleite in der Vorschlussrunde im Vorjahr.

Bester Schütze bei den Kielern war Superstar Sander Sagosen mit sieben Treffern, zudem überzeugte Torwart Niklas Landin.

Im Endspiel am Sonntag (13.25 Uhr) will Rekordchampion Kiel gegen den Bundesliga-Tabellenführer SC Magdeburg oder HC Erlangen das Dutzend voll machen.

Handball-Party nach schweren Corona-Zeiten

Das zweite Halbfinale findet am Samstagnachmittag (16.10 Uhr) statt. Letztmals hatten die Zebras 2019 den Pokal gewonnen.

Das Final Four um den Pokal wird in dieser Saison nach knapp 30 Jahren zum letzten Mal in Hamburg ausgetragen, ab dem kommenden Jahr wird die Endrunde in Köln gespielt. Zum Abschluss wird nach der schweren Corona-Zeit eine wahre Handball-Party mit über 20.000 Fans an den beiden Tagen erwartet.