Anzeige

Bitteres Ende! Flensburg patzt erneut

Bitteres Ende! Flensburg patzt erneut

Nächster Dämpfer für die SG Flensburg-Handewitt in der Handball-Bundesliga: Der Vizemeister kam bei Frisch Auf Göppingen nicht über ein 30:30 hinaus.
Jon Lindenchrone (r.) erzielte den Ausgleich für Frisch Auf Göppingen
Jon Lindenchrone (r.) erzielte den Ausgleich für Frisch Auf Göppingen
© Imago
SID
SID
von SID

Nächster Dämpfer für die SG Flensburg-Handewitt in der Handball-Bundesliga.

Der Vizemeister kam im Verfolgerduell bei Frisch Auf Göppingen nicht über ein 30:30 (16:16) hinaus und geht mit 10:6-Punkten in die Länderspielpause.

Göppingen liegt bei 11:7-Zählern.

Flensburg kassiert Ausgleich sieben Sekunden vor Ende

Zwar brachte Rückraumspieler Mads Mensah die SG 23 Sekunden vor dem Ende in Führung.

Göppingens Jon Lindenchrone jedoch traf sieben Sekunden vor dem Schlusspfiff per Dreher von Rechtsaußen zum verdienten Ausgleich.

Bester Flensburger Torschütze war Linksaußen Hampus Wanne mit sieben Treffern, für Frisch Auf traf der deutsche Nationalspieler Sebastian Heymann fünf Mal.

Stenogramm zum Spiel:

FA Göppingen - SG Flensburg-Handewitt 30:30 (16:16)

Tore: Heymann (7), Lindenchrone Andersen (6), Gulliksen (5), Schiller (4/3), Kneule (4), Bagersted (2), Zelenovic (1), Kozina (1) für Göppingen

Wanne (7/4), Svan (6), Golla (5), Hald Jensen (3), Larsen (3), Gottfridsson (3), Einarsson (3) für Flensburg

Zuschauer: 3500