Anzeige

THW klettert - Füchse straucheln erneut

THW klettert - Füchse straucheln erneut

Der THW Kiel fährt in der Handball-Bundesliga den dritten Sieg in Folge ein und schiebt sich in der Tabelle an den Füchsen Berlin vorbei, die erneut patzen.
Duvnjak war mit sechs Toren bester Kieler Werfer
Duvnjak war mit sechs Toren bester Kieler Werfer
© FIRO/FIRO/SID
SID
SID
von SID

Rekordmeister THW Kiel hat in der Handball-Bundesliga (HBL) den dritten Sieg in Folge eingefahren und ist in der Tabelle an den Füchsen Berlin vorbeigezogen. (NEWS: Alles zur Handball-Bundesliga)

Bei Frisch Auf Göppingen gewann der Titelverteidiger 38:26 (20:15) und steht mit nun 18:6 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz.

Niclas Ekberg führte die Kieler mit elf Toren zum wichtigen Sieg im Kampf um die Spitzenplätze.

Die punktgleichen Füchse waren zuvor gegen den Abstiegskandidaten TVB Stuttgart nicht über ein 32:32 (12:16) hinausgekommen. (SERVICE: Ergebnisse und Spielplan der HBL)

Für die Berliner ist es bereits das dritte Liga-Spiel in Folge ohne Sieg.

HBL: THW Kiel besiegt Frisch Auf Göppingen

Das Spiel des unangefochtenen Tabellenführers SC Magdeburg gegen den TuS N-Lübbecke musste dagegen aufgrund eines Corona-Ausbruchs beim verlustpunktfreien SCM abgesagt werden.

Wie der Verein bekannt gab, wurden in den vergangen Tagen sechs Personen positiv getestet. Die Betroffenen „weisen schwache bis mäßige Symptome auf und befinden sich in häuslicher Quarantäne“, schrieben die Magdeburger.

„Auch nach eineinhalb Jahren ohne einen einzigen Coronafall im Team war es wohl unumgänglich, dass auch wir irgendwann von diesem Thema eingeholt werden. Wir akzeptieren die Entscheidung und werden in den kommenden Tagen weitere Tests durchführen, um schnellstmöglich die Spielfähigkeit wieder herzustellen“, sagte Magdeburgs Geschäftsführer Marc-Henrik Schmed. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest. (SERVICE: die Tabelle der HBL)

Wieder Spielausfälle nach Coronafällen

Schon am Samstag war die Begegnung des Vizemeister SG Flensburg-Handewitt bei der TSV Hannover-Burgdorf aufgrund mehrerer Coronafälle bei der SG abgesagt worden.

Vier Personen seien betroffen und würden „leichte bis keine Symptome“ aufweisen. Das Quartett begab sich in häusliche Quarantäne.