Anzeige

Erste Saisonpleite für Ibrahimovic

Erste Saisonpleite für Ibrahimovic

Der AC Mailand um Zlatan Ibrahimovi bezieht die erste Saisonniederlage. Der AC Floren verhindert auch den vorübergehenden Sprung an die Tabellenspitze.
Erste Saisonpleite für Milan und Ibrahimovic
Erste Saisonpleite für Milan und Ibrahimovic
© AFP/SID/FILIPPO MONTEFORTE
SID
SID
von SID

Der AC Mailand hat die erste Saisonniederlage kassiert und damit den vorübergehenden Sprung an die Tabellenspitze der italienischen Serie A verpasst. (NEWS: Alles zur Serie A)

Die Rossoneri um ihren schwedischen Fußball-Superstar Zlatan Ibrahimovic kassierten beim AC Florenz eine 3:4 (0:2)-Pleite und liegen als Tabellenzweiter weiter hinter dem punktgleichen SSC Neapel.

Der Spitzenreiter kann am Sonntag (18.00 Uhr) im Topspiel beim drittplatzierten Titelverteidiger Inter Mailand auf drei Punkte davonziehen.

Ibrahimovic stand von Beginn an auf dem Platz und sorgte in der fünften Minute für den ersten Aufreger. Nach einem Steilpass von Brahim Diaz traf der 40-Jährige rechts unten ins Netz.

Der Treffer wurde aber wegen Abseits aberkannt. Zehn Minuten später schlug es beim AC ein. Nach einem schweren Patzer von Torhüter Ciprian Tatarusanu staubte Alfred Duncan für Florenz ab. (SERVICE: Tabelle der Serie A)

Mailand bestimmte weiter das Tempo, doch die Hausherren machten das 2:0. Riccardo Saponara schlenzte den Ball sehenswert ins Gehäuse.

Nach der Pause erhöhte Dusan Vlahovic auf 3:0, ehe Ibrahimovic mit einem Doppelpack in der 62. und 65. Minute noch einmal für Spannung sorgte. (SERVICE: Ergebnisse und Spielplan)

Erneut Vlahovic machte aber fünf Minuten vor dem Ende mit dem 4:2 alles klar für die Fiorentina. Das Eigentor von Lorenzo Venuti (90.+6) war der Schlusspunkt.

Nach schwachem Saisonstart kommt Juventus Turin langsam in Fahrt. Der Rekordmeister setzte sich bei Lazio Rom mit 2:0 (1:0) durch, mit dem dritten Pflichtspielsieg in Serie kletterten die Gäste vom achten auf den sechsten Tabellenplatz.

Beide Treffer erzielte Abwehrspieler Leonardo Bonucci. Der Europameister verwandelte in der 23. und 83. Minute jeweils einen Foulelfmeter.