Anzeige

Nächster Rückschlag für Juve

Nächster Rückschlag für Juve

Juventus Turin muss in der Serie A den nächsten Dämpfer hinnehmen. Gegen Atalanta Bergamo verliert das Ex-Team von Cristiano Ronaldo und rutscht auf Platz 8 ab.
Die italienische Staatsanwaltschaft ermittelt offenbar gegen die Funktionäre von Juventus Turin.
SID
SID
von SID

Juventus Turin hat in der Serie A den nächsten Rückschlag kassiert.

Vier Tage nach der Niederlage in der Champions League bei Titelverteidiger FC Chelsea (0:4) unterlag der italienischen Rekordmeister Atalanta Bergamo mit 0:1 (0:1).

Nach der fünften Saisonpleite im 14. Spiel rutschte die Alte Dame zunächst auf Platz acht ab. (SERVICE: Tablle der Serie A)

Bergamo festigte derweil auch ohne den weiterhin verletzten Nationalspieler Robin Gosens den vierten Rang. Duvan Zapata (28.) traf für die Gäste. (SERVICE: Ergebnisse und Spielplan der Serie A)

Zu allem Überfluss hat Juve aktuell auch noch juristischen Ärger: Präsident Andrea Agnelli, Ex-Profi und Vize-Präsident Pavel Nedved sowie der frühere Sportdirektor Fabio Paratici sind wegen falscher Buchführung und Geldflüssen in Höhe von rund 50 Millionen Euro in Erklärungsnot. (BERICHT: Ermittlungen gegen Juve-Bosse)