Anzeige
Home>Internationaler Fußball>

Enthüllt! Das sind die aktuellen Trends im europäischen Top-Fußball

Internationaler Fußball>

Enthüllt! Das sind die aktuellen Trends im europäischen Top-Fußball

Anzeige
Anzeige

Enthüllt! Das sind die Trends im Top-Fußball

Enthüllt! Das sind die Trends im Top-Fußball

Was sind die jüngsten taktischen Trends im europäischen Fußball? Die UEFA gibt in einer Studie nun interessante Einblicke.
Tränengas, Polizei, Fans, Interviews, Tore, Behind The Scenes: SPORT1-Moderator Conan Furlong war beim Finale der Champions League 2022 in Paris. Im Vlog nimmt er euch in die Medienarbeit rund um das Duell FC Liverpool - Real Madrid mit.
SID
SID
von SID

In den europäischen Vereinswettbewerben gab es in der abgelaufenen Spielzeit einige auffällige taktische Trends.

Wie aus dem am Mittwoch veröffentlichten Bericht der technischen Beobachter der Europäischen Fußball-Union (UEFA) hervorgeht, ist eine Tendenz zu mehr Flanken, Systemvariabilität sowie hohem Pressing erkennbar.

Dabei sind die Trends in den verschiedenen Wettbewerben durchaus unterschiedlich.

In der Europa League fielen beispielsweise 138 Tore und damit 37,7 Prozent aller Treffer durch Flanken. Insbesondere seien hierbei Flügelspieler in der defensiven Vierer- oder Fünferreihe wie der Ex-Frankfurter Filip Kostic oder James Tavernier von den Glasgow Rangers als Vorlagengeber auffällig geworden.

Champions League: Diese Taktiktrends fielen auf

In der Champions League hätten derweil 17 der 32 Teilnehmer mindestens einmal auf einen flexiblen Mix aus Fünfer- und Dreierabwehrkette gesetzt.

In der Königsklasse der Frauen war ein Trend zu hohem Pressing zu erkennen. Mit Bayern München, Champion Olympique Lyon, dem FC Barcelona, dem FC Chelsea sowie Real Madrid haben gleich fünf Teams im Schnitt vor Balleroberung weniger als zehn Aufbaupässe des Gegners zugelassen.

Dies dürfte eng mit dem Anstieg von 30 Prozent bei den hochintensiven Läufen im Spiel gegen den Ball zusammenhängen.