Anzeige

Atlético blamiert sich im Pokal

Atlético blamiert sich im Pokal

Atlético Madrid muss den ersten Titel früh abschreiben! In der Copa del Rey verliert der Spitzenreiter von La Liga gegen einen Drittligisten.
Atlético Madrid scheiterte an UE Cornella
Atlético Madrid scheiterte an UE Cornella
© Imago
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Atlético Madrid hat sich im spanischen Pokal kräftig blamiert. Der Spitzenreiter von La Liga unterlag in der zweiten Hauptrunde beim Drittligisten UE Cornella 0:1 (0:1) und verabschiedete sich damit früh aus dem Titelrennen. (Copa del Rey: Ergebnisse und Spielplan)

Adrián Jiménez schoss in der Anfangsphase das Tor des Tages (7.) für den Tabellensiebten der Segunda División B gegen Atlético, das die Copa del Rey bislang zehnmal gewonnen hat - zuletzt 2013.

"Die Gegner haben das Spiel besser gelesen und wir müssen ihnen gratulieren", sagte Trainer Diego Simeone nüchtern.

Cornellas Spieler feiern den Sieg gegen Atlético
Cornellas Spieler feiern den Sieg gegen Atlético

Platzverweis und Verletzung: Atlético erlebt gebrauchten Abend

Bei den Gästen sah Ricard Sánchez Gelb-Rot (63.), zu allem Überfluss verletzten sich Innenverteidiger José María Giménez in seinem 200. Spiel für Atlético und Stürmer Joao Félix.

Zwar schonte Simeone einige Stammspieler wie Jan Oblak, Koke oder Luis Suárez, eine komplette B-Elf war es aber nicht. So liefen unter anderem Joao Félix, Giménez oder Saúl Níguez auf.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Jener Saúl und Felipe vergaben auch gute Chancen für den Favoriten, der sich besonders nach Sánchez' Platzverweis schwer tat. "Jedes Detail ist in solchen Spielen wichtig. Wir entschuldigen uns bei den Fans", meinte Saúl.

Bemerkenswert: Der Kaderwert von Cornella beträgt laut transfermarkt.de rund 3,5 Millionen Euro, Atlético kommt dagegen auf 746,2 Millionen.

Atlético erlebt Déjà-vu

In der Liga führt das Team mit 38 Punkten die Tabelle vor dem Erzrivalen Real Madrid (36) an, der zwei Spiele mehr absolviert hat.

Auch im Vorjahr war Atlético in der 3. Runde der Copa del Rey ausgeschieden, mit Cultural Leonesa war es damals ebenfalls ein Drittligist, der Simeones Team bezwang.

-----

Mit Sport-Informations-Dienst