Anzeige
Home>Internationaler Fußball>La Liga>

Real Madrid: Ex-Profi Cicinho gesteht - "ging besoffen zum Training"

La Liga>

Real Madrid: Ex-Profi Cicinho gesteht - "ging besoffen zum Training"

Anzeige
Anzeige

Ex-Real-Profi: “Ging besoffen zum Training“

Ex-Real-Profi: “Ging besoffen zum Training“

In einem Interview erzählt der ehemalige Madrilene Cicinho, öfters betrunken beim Training erschienen zu sein. Es gelang ihm, seine Alkoholsucht erfolgreich vor den Madrid-Bossen zu verschleiern.
Roberto Carlos ist sich sicher, dass Vinicius Jr. mal den Ballon d'Or gewinnen wird.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Im Januar 2006 verpflichtete Real Madrid den brasilianischen Rechtsverteidiger Cicinho für vier Millionen Euro vom FC Sao Paulo. Der damals 25-Jährige kam bei den Galaktischen regelmäßig zum Zug und gewann sogar eine Meisterschaft. (DATEN: Die Tabelle von La Liga)

Dennoch beschloss der spanische Hauptstadtklub, ihn nur eineinhalb Jahre später nach Italien zur AS Roma zu verkaufen.

Ein Grund könnte seine fehlende Professionalität gewesen sein, denn wie Cicinho nun in einem Interview mit dem brasilianischen Fernsehsender EPTV zugegeben hat, ist er des Öfteren betrunken beim Training erschienen. (NEWS: Alle aktuellen Infos zu La Liga)

Traurige Alkohol-Beichte von Ex-Real-Profi

„Wenn man mich fragt, ob ich manchmal besoffen zum Training von Real Madrid gegangen bin, dann ja, das bin ich“, gestand der 40-Jährige. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan von La Liga)

Lesen Sie auch

Aufgefallen sei das jedoch niemandem, so Cincinho. Mit Kaffee und Parfüm überdeckte er den Alkoholgeruch. „Bei meinem Beruf als Fußballer war es leicht. Ich brauchte kein Geld, um etwas zu trinken bekommen. Die Leute im Restaurant gaben mir die Getränke gerne“, erinnerte er sich.

Nach seinem Verkauf von Madrid in die italienische Hauptstadt hielten seine Probleme weiterhin an und verschlechterten sich sogar, als er eine schwere Knieverletzung erlitt.

Doch dieses Mal kamen die Roma-Bosse ihn auf die Schliche. „Jedes Mal, wenn ich betrunken beim Training auftauchte, verloren die Verantwortlichen mehr Vertrauen in mich.“

Cicinho: Erster Kontakt mit Alkohol als 13-Jähriger

Bereits in seiner Jugend ist der Südamerikaner mit Alkohol in Kontakt gekommen. „Mit 13 Jahren probierte ich das erste mal Alkohol und ich blieb daran hängen“, sagte er.

Inzwischen hat Cicinho seine Alkoholsucht überwunden und zeigt sich entschlossen, die verlorene Zeit nachzuholen.

Zudem zeigt sich der ehemalige brasilianische Nationalspieler reumütig, vor allem seiner Familie gegenüber. „Ich habe einen 15-jährigen Sohn und entschuldige mich immer bei ihm.“