Anzeige
Home>Internationaler Fußball>La Liga>

La Liga: Real bricht Pakt mit Atlético! Königliche wollen 15 Jahre altes Mega-Talent Jesus Fortea vom Stadtrivalen verpflichten

La Liga>

La Liga: Real bricht Pakt mit Atlético! Königliche wollen 15 Jahre altes Mega-Talent Jesus Fortea vom Stadtrivalen verpflichten

Anzeige
Anzeige

Real bricht mit alter Tradition

Real bricht mit alter Tradition

Real Madrid steht kurz vor der Verpflichtung des 15-Jährigen Atlético-Talents Jesus Fortea. Der Wechsel würde gleichbedeutend für das Ende eines Waffenstillstands stehen.
Gareth Bale wechselt nach der Odyssee bei Real Madrid zum LAFC in die Vereinigten Staaten. Was für manche wie gemütlicher Ausklang seiner Karriere klingt, ist für den 32-Jährigen die beste Vorbereitung auf seinen großen Traum: Die erste WM seit 64 Jahren mit Wales.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Seit 15 Jahren besteht zwischen den beiden Stadtrivalen Real und Atlético Madrid ein Gentlemen‘s Agreement, ein sogenannter „Nichtangriffspakt“.

Dieser schreibt vor, dass die beiden Vereine nicht in der Jugendabteilung des anderen wildern dürfen. (NEWS: Alle aktuellen Infos zu La Liga)

Doch nun scheint Real mit dieser Tradition zu brechen. Im Fokus der Königlichen: Der 15 Jahre alte Jesus Fortea!

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Der Rechtsverteidiger gilt als kommender Superstar, viele Experten trauen ihm schon bald den Sprung in die Profi-Mannschaft zu.

Allem Anschein nach, wird er diesen Sprung allerdings nicht bei seinem aktuellen Verein Atlético wagen. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan von La Liga)

Erstes Treffen zwischen Real und Atlético

Die Daily Mail berichtet, dass der Youngster seinem aktuellen Verein bereits mittgeteilt hat, zum Stadtrivalen zu wechseln.

Das spanische Blatt Marca schreibt sogar, dass bereits ein Treffen einiger Vertreter der beiden madrilenischen Top-Klubs stattgefunden habe, um bereits erste Details zu klären. (DATEN: Die Tabelle von La Liga)

Zudem soll sich Atlético dem Bericht nach enttäuscht über die Entscheidung Forteas‘ gezeigt haben. Nur ungern verlieren sie eines ihrer Juwelen an den Erzfeind aus derselben Stadt!