Anzeige

Flammender Appell für Rüdiger

Flammender Appell für Rüdiger

Antonio Rüdiger spielt unter Thomas Tuchel so stark, dass die Interessenten mittlerweile Schlange stehen. Chelsea-Ikone Ashley Cole fordert die Blues auf, den Deutschen zu halten.
Werner, Kanté, Jorginho und Co. - welche Chelsea-Spieler lohnen sich wirklich?
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Mit dem Siegtreffer zum 1:0 bei Tottenham Hotspur hat Antonio Rüdiger seinen Wert für den FC Chelsea noch einmal eindrucksvoll unterstrichen.

Der deutsche Nationalspieler beseitigte mit diesem Tor in der 18. Minute schon früh alle Zweifel am Finaleinzug der Blues im Ligapokal. Denn sie hatten schon das Hinspiel zu Hause mit 2:0 gewonnen.

Alles andere als entschieden ist indes die Zukunft des Innenverteidigers an der Londoner Stamford Bridge. (NEWS: Alles zur Premier League)

Sein Vertrag läuft im Sommer aus, noch scheint alles möglich. Geht es nach Ashley Cole, sollten die Blues jedoch sofort alles daransetzen, den 28-Jährigen über diese Saison hinaus zu halten.

Cole: „Rüdiger war brillant“

„Rüdiger war brillant“, sagte die Chelsea-Legende bei Sky Sports: „Man darf solche starken Schlüsselspieler nicht verlieren.“

Was den Deutschen ausmacht? Da muss der langjährige Außenverteidiger der Blues, der 2012 mit Chelsea das Finale der Champions League gegen den FC Bayern gewann, nicht lange nachdenken.

„Er kann von hinten aufbauen und damit Angriffe einleiten. Er setzt seinen Körper im Eins-gegen-Eins sein. Er ist auf dem Weg, eine richtige Führungsfigur zu werden. Er hat sehr viel Mentalität“, zählte Cole auf.

Er dürfte wohl das Schnäppchen des nächsten Sommers werden. Der Vertrag von Antonio Rüdiger läuft nach der Saison aus – der Chelsea-Star gehört also zu den begehrtesten Verteidigern Europas.
02:45
Bayern, Real, Chelsea - So heiß wird der Rüdiger-Poker

Auch Chelsea-Coach Thomas Tuchel würde seinen Landsmann gerne behalten. „Wir können ihm schon etwas bieten“, sagte er. „Er ist ein Spieler, dem es bei Chelsea gut geht. Ich denke, das weiß er ganz genau.“

Tuchel: Einige Fragezeichen bei Rüdiger

Dennoch gestand Tuchel auch ein, dass es bei dieser Personalie noch einige Fragezeichen gibt.

Denn Rüdiger hat sich unter Tuchel nicht nur bei den Blues von der Ersatzbank ins Rampenlicht gespielt. Er ist mit seinen permanent starken Leistungen auch für andere Top-Klubs in Europa interessant geworden.

Wie die Daily Mail wissen will, haben sowohl Real Madrid als auch Paris Saint-Germain den gebürtigen Berliner auf dem Zettel.

Auch der FC Bayern wird immer wieder als Interessent genannt. Nach SPORT1-Informationen besteht tatsächlich grundsätzlich Interesse.

Allerdings dürfte sich der deutsche Rekordmeister einen weiteren Spitzenverdiener kaum leisten können. Und mit seinem Tor gegen Tottenham ist Rüdiger sicherlich schon wieder die eine oder andere Million teurer geworden.