Anzeige
Home>Internationaler Fußball>Premier League>

Bastian Schweinsteiger von Manchester United plant Comeback im Februar

Premier League>

Bastian Schweinsteiger von Manchester United plant Comeback im Februar

Anzeige
Anzeige

Schweinsteiger fehlt noch wochenlang

Schweinsteiger fehlt noch wochenlang

Bastian Schweinsteiger von Manchester United lässt sich nach seiner Knieverletzung erneut untersuchen. Nach der Diagnose steht nun der Comeblack-Plan fest.
Bastian Schweinsteiger hat keine Zukunft mehr bei Manchester United
Bastian Schweinsteiger hat keine Zukunft mehr bei Manchester United
© Getty Images

Nationalmannschaftskapitän Bastian Schweinsteiger will nach seiner Knieverletzung offenbar Ende Februar sein Comeback bei Manchester United geben.

Dies berichtet die Bild. Die Zeitung erfuhr aus DFB-Kreisen die genaue Diagnose: Der 31-Jährige erlitt im Spiel FA-Cup-Spiel gegen Sheffield am 9. Januar einen Innenband-Einriss im rechten Knie. Dies ergab eine MRT-Untersuchung in der Praxis von Nationalmannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt.

Sein Klub hatte zuvor lediglich bekanntgegeben, dass es sich um eine Knieverletzung handele. Bei den "Red Devils" war man offenbar davon ausgegangen, dass Schweinsteiger sich nur eine Innenband-Zerrung zuzog.

Sollte es bei Schweinsteiger keine Rückschläge geben, wäre eine EM-Teilnahme im Sommer in Frankreich nicht in Gefahr.