Anzeige

Spurs scheitern im Tor-Spektakel

Spurs scheitern im Tor-Spektakel

Tottenham Hotspur muss sich im FA Cup in einem Tor-Festival erst nach Verlängerung geschlagen geben. Premier-League-Tabellenführer Manchester City gibt sich keine Blöße.
Harry Kane und seine Spurs scheiterten dramatisch
Harry Kane und seine Spurs scheiterten dramatisch
© Imago
SID
SID
von SID

Tottenham Hotspur ist im Achtelfinale spektakulär aus dem FA Cup ausgeschieden. Die Spurs von Teammanager Jose Mourinho verloren beim FC Everton nach Verlängerung mit 4:5 (4:4, 2:3).

Dabei hatten sie in der regulären Spielzeot noch ein 1:3-Rückstand aufgeholt.

Der Brasilianer Bernard (97.) traf zum Sieg für die vom früheren Bayern-Coach Carlo Ancelotti trainierten Toffees.

Manchester City locker weiter

Premier-League-Tabellenführer Manchester City gab sich indes keine Blöße.

Borussia Mönchengladbachs Champions-League-Gegner löste seine Aufgabe im FA Cup bei Swansea City mit einem 3:1 (1:0) souverän und hat somit alle 15 Pflichtspiele des Jahres gewonnen. (FA Cup: Spielplan und Ergebnisse)

Der deutsche Nationalspieler Ilkay Gündogan stand in der Startelf von Teammanager Pep Guardiola und bereitete das 3:0 von Gabriel Jesus (50.) vor.

Zuvor hatten drei Tage nach dem 4:1 im Liga-Spitzenspiel beim FC Liverpool bereits Kyle Walker (30.) und Raheem Sterling (47.) getroffen.