Anzeige

Van der Vaart verspottet Werner

Van der Vaart verspottet Werner

Rafael van der Vaart sieht Timo Werner beim FC Chelsea nicht in der Startelf. Der ehemalige Profi zieht einen unschönen Vergleich.
Nach der vergebenen Großchance gegen Nordmazedonien bekommt Timo Werner Rückendeckung. Thomas Tuchel nimmt es mit Humor.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Harsche Kritik an Timo Werner!

In einem Interview mit dem niederländischen Fernsehsender Ziggo Sport hat der ehemalige Bundesliga-Star Rafael van der Vaart erklärt, dass er Timo Werner bei Chelsea auf die Bank setzen würde.

"Wenn ich Thomas Tuchel wäre, würde ich immer Hakim Ziyech wählen, weil er die mit Abstand beste Option ist", sagte van der Vaart, der in seiner Karriere unter anderem auch in England für die Tottenham Hotspur spielte. "Er kann, genau, wie Mason Mount, nach innen ziehen und Chancen kreieren."

Van der Vaart: "Werner ist wirklich ein blindes Pferd"

Werner sei zwar superschnell, was gerade in Auswärtsspielen eine Waffe sein könnte.

"Aber er nimmt immer nur den Kopf nach unten und rennt sich selbst zu Tode", kritisiert van der Vaart harsch. Und legt nach: "Mount ist ein exzellenter Fußballer, und ich glaube er kann noch besser werden. Aber Werner ist wirklich ein blindes Pferd."

Tatsächlich läuft es für Timo Werner aktuell alles andere als optimal. In 29 Ligaspielen erzielte der deutsche Nationalspieler lediglich fünf Tore, seit Mitte Februar wartet er auf den nächsten Erfolg. (Service: Tabelle der Premier League)