Anzeige

Gündogan krönt Startelfcomeback bei City-Sieg

Gündogan krönt Startelfcomeback bei City-Sieg

Der FC Chelsea feiert einen Kantersieg gegen Tabellenschlusslicht Norwich - Kai Havertz spielt in vorderster Front, bleibt aber ohne Treffer.
Nach einer schwierigen Phase beim FC Chelsea fand der deutsche Nationalspieler Kai Havertz wieder in die Spur. Trainer Thomas Tuchel spricht über dessen starke Leistung in der Champions League.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Manchester City bleibt dem FC Chelsea in der Premier League nach dem 4:1 (3:0) beim Überraschungsteam Brighton & Hove Albion auf den Fersen.

Nationalspieler Ilkay Gündogan brachte den Titelverteidiger bei seinem ersten Startelfeinsatz nach auskurierter Oberschenkelverletzung in der 13. Minute in Führung. Phil Foden (28., 31.) erhöhte. Alexis Mac Allister verkürzte per Foulelfmeter (82.), Riyad Mahrez (90.+5) sorgte für den Endstand.

Der FC Liverpool um Teammanager Jürgen Klopp kann allerdings noch Rang zwei zurückerobern, Voraussetzung ist ein Sieg bei Erzrivale und Rekordmeister Manchester United am Sonntag

Bereits am Vormittag hatten die Blues einen beeindruckenden Sieg gefeiert.

Mit dem deutschen Nationalspieler Kai Havertz in der Startformation besiegten die Blues den Underdog Norwich City deutlich mit 7:0 (3:0). (Premier League: Ergebnisse und Spielplan)

Havertz geht bei Chelsea-Gala leer aus

Havertz, der von Trainer Thomas Tuchel nach den Verletzungen von Romelu Lukaku und Timo Werner im Sturmzentrum aufgeboten wurde, konnte sich dabei nicht in die Torschützenliste eintragen. Der Ex-Leverkusener wurde in der 70. Spielminute ausgewechselt.

Spieler des Spiels war derweil Mason Mount, der nach seinem Führungstreffer in der achten Spielminute noch zwei weitere Male einnetzte (85. und 91.)

Callum Hudson-Odoi (18.), Reece James (42.) und Ben Chilwell (57.) sorgten für die weiteren Treffer, nach einer Hudson-Odoi-Flanke unterlief Max Aarons zudem ein Eigentor.

In der Tabelle festigten die Blues, die nach wiederholtem Foulspiel von Benjamin Gibson ab der 65. Minute in Überzahl waren, die Tabellenführung. Norwich, trainiert vom deutschen Coach Daniel Farke, bleibt Letzter.

Newcastle United bleibt auch nach dem zweiten Spiel nach der Übernahme durch ein Konsortium aus Saudi-Arabien Vorletzter. Unter Graeme Jones, Interimsnachfolger des am Mittwoch geschassten Steve Bruce, spielten die Magpies 1:1 (0:0) bei Crystal Palace.