Anzeige

Tuchel erlöst Spieler nach acht Jahren

Tuchel erlöst Spieler nach acht Jahren

Thomas Tuchel wechselt Lewis Baker im FA Cup ein. Es ist der zweite Einsatz des Profis für den FC Chelsea - obwohl dieser bereits seit 2005 an der Stamford Bridge spielt.
Der 17-jährige Lewis Hall glänzte bei Chelseas 5:1-Triumph gegen Chesterfield im FA Cup. Thomas Tuchel lobte das Auftreten des Talents aus der Blues-Jugend und hofft, dass sich junge Spieler weiterhin beweisen.
Lukas von Hoyer
Lukas von Hoyer
von Lukas von Hoyer

Acht Jahre können eine verdammt lange Zeit sein.

Als Lewis Baker sein Debüt für den FC Chelsea feierte, da befand sich der FC Schalke 04 mitten im Kampf um die Champions League, Bastian Schweinsteiger spielte noch beim FC Bayern und die Fußball-Welt wusste noch nichts von einem 7:1 Deutschlands gegen den Gastgeber Brasilien und dem anschließenden WM-Titel in Rio des DFB-Teams.

José Mourinho war damals Trainer des FC Chelsea - und der exzentrische Coach hatte dem 18 Jahre jungen Baker zu seiner Premiere im FA Cup verholfen.

Am 8. Januar 2022, fast auf den Tag genau acht Jahre später, wechselte der aktuelle Coach der Blues, Thomas Tuchel, Baker rund eine halbe Stunde vor Schluss ein, beim 5:1-Sieg im FA Cup gegen den FC Chesterfield.

Es war die zweite Partie im Trikot des FC Chelsea für Baker. Für den Mann, der seit 2005 an der Stamford Bridge spielt. Auf 34 Spielminuten im blauen Trikot der Profis ist er seither gekommen.

Bei Bakers Einwechslung applaudierten und feierten die Chelsea-Fans ihren Spieler - doch der eine oder andere dürfte auch überrascht und womöglich sogar ungläubig gewesen sein.

„Warum ist Baker immer noch im Verein???“, twitterte ein Anhänger der Blues beispielsweise. „Warum zum Teufel ist Lewis Baker immer noch bei uns, Mann? Er ist 26 Jahre alt und hat nur zweimal für uns gespielt. Schafft ihn weg, Mann“, ein anderer.

Doch auch der Klub wurde von einem Fan in Frage gestellt: „Ich will keine Verleumdungen aussprechen, aber wer profitiert davon, einen Spieler acht Jahre lang zu behalten und ihn zweimal spielen zu lassen?“

Romelu Lukaku hat mit einem Interview bei den Fans FC Chelsea für Unmut gesorgt. Nun erklärt er seine Aussagen und entschuldigt sich bei seinen Anhängern.
01:05
Hier entschuldigt sich Lukaku bei den Chelsea-Fans

Baker an acht verschiedene Klubs ausgeliehen

Der Mittelfeldspieler wuchs in der Nähe von London auf und ging mit elf Jahren in die Jugendakademie der Blues. Er galt schnell als verheißungsvolles Talent und durchlief auch die U-Nationalmannschaften Englands. 17 Spiele machte er für die U21 und erzielte dabei acht Tore.

Doch nach dem Sprung zum Profi ging es für Baker nicht mehr so steil nach oben, wie es seine Karriere im Jugendbereich vermuten ließ. Er kämpfte mit Verletzungsproblemen und wurde dann Opfer des Systems des FC Chelsea.

Der Klub aus London ist bekannt für seine „Loan Army“. Vor einer Saison wird recht früh entschieden, welche Spieler ausgeliehen werden sollen. Und Baker stand fast immer auf der Liste.

Sheffield Wednesday, MK Dons, Vitesse Arnheim, FC Middlesborough, Leeds United, FC Reading, Fortuna Düsseldorf und Trabzonspor. Acht verschiedene Klubs, drei verschiedene Länder. Baker hat schon einige Vereinsheime kennengelernt. Für die Fortuna absolvierte er auch acht Bundesligaspiele.

Vertrag von Baker läuft aus

Bei den meisten Klubs spielte Baker eine gute Rolle, für einen Durchbruch, der ihm Chancen bei Chelsea gegeben hätte, reichte es aber nie. Im Sommer 2021 kam er nun aus der Türkei zurück und blieb in London. Tuchel wollte den Mann fürs zentrale Mittelfeld bereits im Dezember im Viertelfinale des Carabao Cups gegen Brentford einsetzen. Doch da kam Baker eine Corona-Infektion dazwischen.

Im Sommer 2022 läuft der Vertrag des Engländers nun aus. Wenn nicht noch ein paar Einsätze hinzukommen, könnte sein langes Kapitel beim FC Chelsea abgelaufen sein.