Anzeige
Home>Internationaler Fußball>Premier League>

Der letzte Angriff von Bernd Leno in der Nationalmannschaft?

Premier League>

Der letzte Angriff von Bernd Leno in der Nationalmannschaft?

Anzeige
Anzeige

Lenos letzter Angriff?

Lenos letzter Angriff?

Bernd Leno hat das Kapitel beim FC Arsenal beendet und sich dem Aufsteiger FC Fulham angeschlossen. Dabei dürfte er zwei Ziele im Blick haben.
Arsenal-Keeper Bernd Leno hat bei den Gunners seinen Stammplatz an Aaron Ramsdale verloren. Trainer Mikel Arteta gibt an, dass er die Enttäuschung des Deutschen nachvollziehen kann.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Nach 101 Premier-League-Spielen und insgesamt vier Jahren beim FC Arsenal ist für Bernd Leno das Kapitel bei den Gunners beendet. Der 30-Jährige bleibt dem englischen Fußball treu und wechselt innerhalb Londons mit sofortiger Wirkung zum Aufsteiger FC Fulham.

Der Wechsel hatte sich bereits seit mehreren Wochen abgezeichnet, schließlich verlor Leno in der abgelaufenen Saison seinen Posten als Nummer eins im Tor der Gunners an den 24-jährigen Engländer Aaron Ramsdale:

„Es war ein Rückschlag und ein bitterer Moment. Ich hatte so etwas in meiner Karriere zuvor noch nie erlebt“, erklärte Leno in einem Interview mit SPOX und Goal. Nun heuert der ehemalige Leverkusener beim Stadtrivalen FC Fulham an - mit zwei Hoffnungen verbunden.

Zum einen will Leno im ersten Schritt wieder als Nummer eins zwischen den Pfosten stehen. Doch beim 1879 gegründeten Traditionsklub aus London dürfte er sich zudem auch für höhere Aufgaben empfehlen wollen. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Premier League)

Mit guten und konstanten Leistungen könnte er sich auch wieder auf den Notizzettel von Bundestrainer Hansi Flick spielen. Leno, der beim VfB Stuttgart ausgebildet wurde, dürfte sicherlich heiß darauf sein, als Teil des DFB-Teams an der Winter-WM in Katar teilzunehmen.

Einst auf Augenhöhe mit Ter Stegen

Was vor einigen Jahren noch als höchstwahrscheinlich angesehen worden wäre, ist mittlerweile mehr als fraglich. Leno, der im Vorfeld der Fußball-EM 2016 in Frankreich noch mit Marc-Andre Ter Stegen auf Augenhöhe um Platz zwei im deutschen Tor hinter Manuel Neuer konkurrierte, ist in der Torhüter-Hierarchie des DFB durchgereicht worden.

Bereits bei der WM 2018 in Russland nahm Kevin Trapp Lenos Platz im WM-Kader ein, bei der EM im vergangenen Jahr rückte Leno nur aufgrund des am Knie verletzten Marc-Andre Ter Stegen in den DFB-Kader.

Leno nur noch DFB-Torhüter Nummer vier

Eine Teilnahme an der WM in Katar schien als degradierter Schlussmann beim FC Arsenal unmöglich, nun erhofft sich der 30-Jährige neue Chancen. Diese dürften dennoch gering sein, schließlich hat sich Hansi Flick zu einer klaren Hierarchie im DFB-Tor geäußert:

„Wir haben eine klare Reihenfolge in unserem Tor“, erklärte Flick im Rahmen eines WM-Qualifikationsspiels im März. In der steht Leno bislang nur noch auf Rang vier, sein Hauptkonkurrent um den dritten Kaderplatz, Frankfurts Trapp, absolvierte eine herausragende zurückliegende Saison, die er mit dem Gewinn der UEFA Europa League krönte.

Nun freut sich Leno aber erstmal über seinen Neustart im Craven Cottage, der Ex-Leverkusener unterzeichnet einen Vertrag bis 2025 mit der Option auf eine Verlängerung um weitere zwölf Monate:

„Ich bin erleichtert, dass alles erledigt ist. Ich bin einfach nur glücklich, hier zu sein. Es hat ein bisschen gedauert, aber am Ende haben wir es geschafft, und das ist das Wichtigste“, wird Leno vom FC Fulham zitiert.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Debüt gegen Klopp?

Die Cottagers, wie der Klub auch genannt wird, überwiesen demnach circa acht Millionen Pfund (9,57 Mio. Euro) an den Stadtrivalen, um sich die Dienste des Deutschen zu sichern.

Offen ist, ob Leno auch direkt ins Tor des Teams von Coach Marco Silva rückt. An diesem Wochenende startet die Premier-League in ihre neue Saison, der FC Fulham empfängt zum Start direkt den von Jürgen Klopp trainierten Vizemeister FC Liverpool. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Premier League)