Anzeige
Home>Internationaler Fußball>Premier League>

"Er wird eine Bedrohung für die Premier League" - 100-Millionen-Mann Antony schlägt bei Manchester United voll ein

Premier League>

"Er wird eine Bedrohung für die Premier League" - 100-Millionen-Mann Antony schlägt bei Manchester United voll ein

Anzeige
Anzeige

„Er wird eine Bedrohung“

„Er wird eine Bedrohung“

Manchester United hat den vierten Sieg in Folge gefeiert. Die Red Devils bezwangen den bis dahin punktverlustfreien FC Arsenal mit 3:1 - auch dank eines Traumeinstandes von Antony.
United-Rekord-Einkauf Antony spricht über seinen Wechsel von Ajax Amsterdam zu Manchester United und freut sich auf die neue Herausforderung.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Was für ein Traumeinstand für den 100-Millionen-Mann!

Manchester United hat durch das 3.1 gegen den FC Arsenal seinen vierten Premier-League-Sieg in Folge. Damit fügten die Red Devils nicht nur den Gunners die erste Saisonniederlage zu - Star-Einkauf Antony feierte einen sensationellen Start im neuen Trikot.

Antony trifft beim Debüt - Applaus von Ronaldo

Der 22 Jahre alte Brasilianer war erst vor wenigen Tagen von Ajax Amsterdam nach Manchester gewechselt und schlug beim neuen Arbeitgeber gleich voll ein!

Von Trainer Erik ten Hag direkt in die Startelf beordert, erzielte Antony in der 35. Minute die zu dem Zeitpunkt etwas überraschende Führung für ManUnited.

Dafür gab es einen Sonderapplaus von Superstar Cristiano Ronaldo, der wieder einmal nicht in der Startformation stand und erst in der 58. Minute eingewechselt wurde - für Antony. (DATEN: Die Tabelle der Premier League)

Cristiano Ronaldo wurde bei Manchester United für Neuzugang Antony eingewechselt
Cristiano Ronaldo wurde bei Manchester United für Neuzugang Antony eingewechselt

Ten Hag schwärmt von Antony

Trainer ten Hag geriet angesichts dieses Turbo-Starts regelrecht ins Schwärmen.

„Man sieht schon sein Potenzial. Er wird eine Bedrohung für die Premier League sein“, frohlockte der Niederländer, der seinen Schützling aus Ajax-Zeiten ebenfalls nach England gelockt hatte. Ten Hag trat im Juli seinen Dienst in Manchester an, zwei Monate später kam Antony hinterher.

Ten Hag betonte, der Flügelflitzer sei das „fehlende Puzzlestück“ für United. „Uns fehlte ein Spieler auf dem rechten Flügel. Jadon Sancho und Marcus Rashford können da spielen, aber sie kommen lieber über links. Jetzt haben wir das fehlende Puzzlestück für die rechte Seite. Wir brauchten seine Schnelligkeit, seine Dribblings und sein Auftreten.“

Zwar sei die Premier League auch eine Herausforderung für Antony, aber ten Hag versicherte, dass er dem Brasilianer auch mit harter Hand weiterhelfen werde: „Wir müssen immer nachlegen. Ich habe hohe Standards. Hier muss Jeder jeden Tag Gas geben.“

Rashford-Doppelschlag sorgt für Entscheidung

Gabriel Martinelli hatte die Gunners vor Antonys Treffer vermeintlich in Führung gebracht (13.), das Tor wurde allerdings aufgrund eines Foulspiels an Christian Eriksen vom VAR zurückgenommen.

Nach der Halbzeit drückte der Tabellenführer auf den Ausgleich, der durch Bukayo Saka in der 60. Minute verdientermaßen folgte.

Im Gegenzug war es dann aber Marcus Rashford, der sechs Minuten später die erneute Führung für United erzielte. In der 75. Minute legte der Engländer noch einen drauf und erhöhte nach einem Querpass von Eriksen auf 3:1.

Arsenal fand in der Folge keine Mittel und musste nach fünf Siegen erstmals Punkte abgeben. Die Gunners bleiben aber mit 15 Punkten vor Manchester City an der Tabellenspitze.

„Wir haben einen Angriff mit sehr viel Kreativität und Geschwindigkeit“, freute sich dagegen ten Hag: „Das müssen wir ausnutzen. So haben meine Mannschaften immer gespielt. Das Umschaltspiel ist sehr wichtig heutzutage. Und diese Mannschaft versteht das.“