Anzeige
Home>Internationaler Fußball>Premier League>

Manchester United: Cristiano Ronaldos Premiere endet im Debakel

Premier League>

Manchester United: Cristiano Ronaldos Premiere endet im Debakel

Anzeige
Anzeige

Ronaldo-Premiere wird Debakel!

Ronaldo-Premiere wird Debakel!

Cristiano Ronaldo steht beim Auswärtsspiel für Manchester United in der Startelf. Dabei gebührt ihm eine ganz besondere Ehre. Doch für den Weltstar endet der Tag im Debakel.
Cristiano Ronaldos Unzufriedenheit mit seiner Situation bei Manchester United ist kein Geheimnis. Nach der verweigerten Einwechslung wurde zwar seine Suspendierung zurückgenommen, ein Wechsel im Winter könnte dennoch Wirklichkeit werden.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Besondere Premiere für Cristiano Ronaldo: Auch im Alter von 37 Jahren erlebt der Superstar von Machester United noch erste Male! Der Angreifer führte die Red Devils beim Auswärtsspiel bei Aston Villa erstmals in seiner Karriere als Kapitän auf den Platz. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Premier League)

Glück brachte es ihm und United aber ganz und gar nicht! Im Gegenteil: Ein Villa-Doppelschlag durch Ex-Leverkusener Leon Bailey (7. Minute) und Lucas Digne (11.) sorgte für einen frühen 0:2-Rückstand. Kurz vor der Halbzeitpause erzielte United-Außenverteidiger Luke Shaw per abgefälschtem Schuss zwar den Anschlusstreffer (45.), doch nach dem Seitenwechsel erhöhte Jacob Ramsey auf 3:1 (49.) - der aus Manchester-Sicht bittere Endstand. (Das Spiel im Ticker zum Nachlesen)

Obendrein lieferte sich der Weltstar nach rund einer Stunde einen regelrechten Ringkampf mit Tyrone Mings. Anschließende Rudelbildung inklusive. Der Videoschiedsrichter prüfte eine mögliche Rote Karte, letztlich erhielten beide Streithähne Gelb.

Kapitän Ronaldo - unzufrieden bei Manchester United

Auf die Entscheidung angesprochen, verriet ten Hag der BBC, was er von Ronaldo erwarte: „Es hat sich nichts verändert. Wenn man Kapitän ist, muss man mit gutem Beispiel vorangehen.“

Der Niederländer fügte hinzu: „Er ist ein wichtiger Teil des Kaders. Wir sind glücklich mit ihm und der Führungsrolle.“

Neu ist die Spielführerrolle allerdings nicht für CR7, denn bereits bei Real Madrid und in der portugiesischen Nationalmannschaft war er zuvor Kapitän. (DATEN: Die Tabelle der Premier League)