TV-Rechte: Vier Bewerber um Serie A

TV-Rechte: Vier Bewerber um Serie A

Vier Bewerber haben Angebote für die Übertragungsrechte der Spiele der Serie A im Zeitraum 2021 bis 2024 eingereicht.
Es gibt vier Bewerber für die TV-Rechte der Serie A
Es gibt vier Bewerber für die TV-Rechte der Serie A
© AFP/SID/MARCO BERTORELLO
. SID
von SID
am 29. Jan

Vier Bewerber (Sky, DAZN, Mediapro und Eurosport) haben Angebote für die Übertragungsrechte der Spiele der Serie A im Zeitraum 2021 bis 2024 eingereicht. Dies teilte die italienische Fußball-Liga mit und kündigte an, mit den Verhandlungen mit den Bietern zu beginnen.

Die Serie A hofft, 1,15 Milliarden Euro pro Saison zu erwirtschaften. Das wären 177 Millionen Euro mehr als in der Zeit von 2018 bis 2021, in der 193 Millionen von DAZN und 780 Millionen von Sky fließen. Amazon, das angeblich das Angebot seiner Kunden-Plattform Prime Video um Spitzenduelle der Serie A bereichern wollte, wie es bereits bei der englischen Premier League der Fall ist, verzichtete auf eine Offerte.

Amazon hat sich in Italien bereits für 2021 bis 2024 umfangreiche Rechte an Liveübertragungen der Champions League und des europäischen Supercups gesichert.