Anzeige

Ribéry-Klub feuert Trainer

Ribéry-Klub feuert Trainer

Franck Ribéry hat einen neuen Trainer. Sein Klub US Salernitana entlässt den bisherigen Übungsleiter Castori - und präsentierte prompt seinen Nachfolger.
Nach dem gemeinsamen Training mit David Alaba trifft sich Franck Ribéry jetzt mit dem nächsten Ex-Bayern-Spieler, um alte Zeiten aufleben zu lassen.
SID
SID
von SID

Bei Franck Riberys Klub US Salernitana liegen im Abstiegskampf frühzeitig die Nerven blank.

Nach der 1:2 (1:0)-Pleite bei Spezia Calcio feuerte der Neuling am Sonntag Aufstiegscoach Fabrizio Castori. Das Schlusslicht zog damit die Konsequenzen aus dem ernüchternden Saisonstart mit nur vier Punkten aus acht Spielen. (Service: Ergebnisse der Serie A)

Als Nachfolger präsentierte der Klub aus dem süditalienischen Salerno bereits am Sonntagabend Stefano Colantuono, der Salernitana bereits von Dezember 2017 bis Dezember 2018 trainiert hatte.

Der 38 Jahre alte Ex-Bayern-Star Ribery fehlte am Sonntag verletzt. Für den im Sommer ablösefrei zum Aufsteiger gewechselten Franzosen fällt die Saisonbilanz mit vier Einsätzen ohne Torbeteiligung ebenfalls ernüchternd aus.