Süper Lig: Fouls für die Umwelt

Süper Lig: Fouls für die Umwelt

Die Süper Lig denkt an den Umweltschutz und wartet mit einer ungewöhnlichen Neuerung auf.
Der Stürmer von Antalyaspor hat die Nase voll vom Verhalten einiger Spieler und Funktionäre in der türkischen Liga.
Podolski meckert über Süper Lig
00:32
. SPORT1
von SPORT1
am 31. Juli

Fouls für die Natur? Die Süper Lig hat sich nach den verheerenden Waldbränden im Süden des Landes etwas Besonderes einfallen lassen.

Die erste türkische Liga gilt als eine der ruppigsten Ligen weltweit - Platzverweise sind an der Tagesordnung. Nun sollen die harten Fouls die Umwelt belohnen.

Der türkische Verband TFF gab per Twitter bekannt, dass ab sofort bei Vergabe einer Gelben Karte jeweils eine und bei einer Roten Karten jeweils fünf Setzlinge eingepflanzt werden sollen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Die Maßnahme ab der kommenden Saison 2021/22 in allen nationalen Verbandsligen gelten. Ihren Startschuss wird das besondere Projekt am 13. August erleben, wenn in der Süper Lig wieder der Ball rollen wird.

Mesut Özil, der bei Fenerbahce unter Vertrag steht, hatte schon zuvor angekündigt, in der Region Antalya 1000 Setzlinge für das betroffene Gebiet zu spenden.