Anzeige

WWE: Becky Lynch schockt Belair

WWE: Becky Lynch schockt Belair

Bei WWE SmackDown wurde Bianca Belair gefeiert und attackiert. Roman Reigns kümmerte sich gleichzeitig um mehrere Probleme.
Becky Lynch (l.) versucht bei WWE Smackdown Bianca Belairs Hand zu entkommen
Becky Lynch (l.) versucht bei WWE Smackdown Bianca Belairs Hand zu entkommen
© WWE
. SPORT1
von Marcus Hinselmann
am 18. Sept

Bei WWE SmackDown kam es zu einer großen Feier zu Ehren von Bianca Belair. Im Zuge ihrer Heimkehr kam sogar ein WWE-Hall of Famer zurück zur WWE. Roman Reigns und seine Bloodline mussten sich um die zukünftigen Herausforderer Finn Balor und Brock Lesnar kümmern. Zudem wurde der neue WWE-Champion Big E zu einem Problem.

Becky Lynch zerstört Bianca Belairs Party

Das finale Segment der dieswöchigen SmackDown-Ausgabe war die Heimkehr von Bianca Belair nach Knoxville. Zu diesem Anlass kam sogar der Bürgermeister der Stadt, WWE-Hall of Famer Kane, zurück zu SmackDown.

Als Highlight der Feierlichkeiten erhielt Belair als Zeichen der Anerkennung den „Schlüssel der Stadt“. Unterbrochen wurde die Party dann allerdings von WWE SmackDown Women‘s Champion, Becky Lynch. Sie meinte, dass sie nur herausgekommen sei, um sich die Heimkehr anzuschauen. Zudem wolle sie Bianca in ihrer Heimatstadt nicht das Rampenlicht stehlen, denn heute sei ihre Nacht. Genau wie Summer Slam, werde Extreme Rules allerdings die Nacht von Lynch sein.

Als Becky dann die Hand ausstreckte, nahm Belair sie zögerlich an, ließ sie aber nicht wieder los. Lynch konnte die folgende Attacke allerdings abwehren und eine eigene Aktion erfolgreich ansetzen. Mit einer zufriedenen Becky Lynch endete dann die Show.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Hat WWE die richtigen Antworten auf das CM-Punk-Beben bei AEW? Heelturn - der SPORT1 Wrestling Podcast - die aktuelle Folge auf SPORT1, Spotify, Apple Podcasts, Deezer und überall wo es Podcasts gibt

Die Bloodline kümmert sich um Big E

Beim vorerst letzten SmackDown Auftritt von WWE-Champion Big E kam es zu einer Konfrontation mit der Bloodline-Gruppierung. In einem Backstage-Segment traf das zukünftige Mitglied des RAW-Rosters auf Paul Heyman. Paul gratulierte ihm zwar zum Titelgewinn fügte allerdings an, dass er gegen Reigns nicht gewonnen hätte. Big E entgegnete, dass wir das bei der Survivor Series im November sehen würden – sei Reigns bis dahin noch Champion.

Daraufhin wurde der WWE-Champion von den Usos attackiert. Diese revanchierten sich für die früher am Abend erhaltene Niederlage und setzten Big E außer Gefecht. Zu Beginn der Show konnten Finn Balor und Big E ein Tag-Team Match gegen die Usos gewinnen.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Für die RAW-Ausgabe nächste Woche wurde nun das Match Roman Reigsn und Usos gegen The New Day, angesetzt.

Paul Heyman gerät in Schwierigkeiten

Vorher musste Paul Heyman sich bereits vor Roman Reigns verantworten. Der Tribal Chief übte Druck aus und wollte wieder einmal wissen, ob Heyman wusste, dass Lesnar beim Summer Slam sei. Er verneinte dies und meinte, dass Lesnar vor dem Head of the Table Angst habe. Der Frage, ob die Möglichkeit bestehe, dass Lesnar bei Extreme Rules auftauchen werde, verneinte Heyman aufgrund von Vermutungen. Reigns ließ seinen Berater daraufhin wissen, dass er ihn nicht für Vermutungen bezahle.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Die weiteren Highlights:

- Letzte Woche gewann Rollins sein Match gegen Edge. Nun sprach Rollins darüber. Er habe bei der Ausführung seiner Spezialattacke, dem Stomp, ein „Blopp“ gehört. Dieses Geräusch signalisierte ihm, dass Edge am Ende sei. Er verglich es mit dem Zertreten einer Scharbe. Man wisse, dass wenn man sein Fuß hebt, ein lebloser Körper darunter liege. Zudem rechtfertigte er sich für seine Aktionen und meinte, dass die Fans eigentlich schuldig seien. Ohne sie wäre die Auseinandersetzung nie so weit gekommen. Rollins sei zudem noch nicht fertig mit Edge. Er kann es nicht ertragen, dass er Mitleid für ihn gefühlt hat. Falls Edge es also nicht schaffe für ein finales Match zurückzukommen, müsse er ihn zu Hause aufsuchen.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

- Während der Feierlichkeiten nach einem Sieg von Rick Boogz gegen Bobby Roode wurde er und King Nakamura von Commander Azeez und Apollo Crews attackiert. Crews kündigte im Anschluss an, dass er ein Rematch um den Intercontinental Titel haben möchte und dem Gürtel wieder Prestige verleihen werde.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Die Ergebnisse von WWE Friday Night SmackDown vom 17.09.2021

Non-Title Match: Big E & Finn Balor besiegen The Usos

Rick Boogz besiegt Bobby Roode

Liv Morgan & Toni Storm besiegen Carmella & Zelina Vega via Countout

Sami Zayn besiegt Dominik Mysterio

Wissenswertes zum Thema Wrestling: