Anzeige

Terminhatz in der Diamond League

Terminhatz in der Diamond League

Die Diamond League im Leichtathletik-„Supersommer“ 2022 wird am 13. Mai in Doha beginnen und nach 14 Stationen am 7./8. Dezember in Zürich enden.
Diamond League mit 14 Stationen in 2022
Diamond League mit 14 Stationen in 2022
© AFP/SID/FABRICE COFFRINI
SID
SID
von SID

Die Diamond League im Leichtathletik-„Supersommer“ 2022 wird am 13. Mai in Doha beginnen und nach 14 Stationen am 7./8. Dezember in Zürich enden. Dies gab der Weltverband World Athletics am Donnerstag bekannt.

Weil die wegen der Corona-Pandemie um ein Jahr verschobenen Weltmeisterschaften in Eugene/USA (15. bis 24. Juli) ungewohnt früh ausgetragen werden und im Anschluss noch die Commonwealth Games in Birmingham (27. Juli bis 7. August) sowie die EM in München (15. bis 21. August) auf dem Programm stehen, werden schon bis Ende Juni acht Königsklassen-Meetings veranstaltet.

Die Stationen der Diamond League 2022: Doha (13. Mai), Birmingham/London (21. Mai/noch nicht bestätigt), Eugene (28. Mai), Rabat (5. Juni), Rom (9. Juni), Oslo (16. Juni), Paris (18. Juni), Stockholm (30. Juni), Shanghai (30. Juli), China/Austragungsort offen (6. August),  Monaco (10. August), Lausanne (26. August), Brüssel (2. September), Zürich (7./8. September).