Vendee Globe: Probleme bei Joschke

Vendee Globe: Probleme bei Joschke

Die Deutsch-Französin Isabelle Joschke hat bei der Vendee Globe einen schwerwiegenden Rückschlag erlitten.
Isabelle Joschke kämpft weiterhin mit Rückschlägen
Isabelle Joschke kämpft weiterhin mit Rückschlägen
© AFP/SID/JEAN-FRANCOIS MONIER
. SID
von SID
am 4. Jan

Die Deutsch-Französin Isabelle Joschke hat bei der Vendee Globe einen schwerwiegenden Rückschlag erlitten. Die 43-Jährige stellte einen größeren Schaden am Kiel ihres Bootes fest, der die Manövrierfähigkeit einschränkt.

"Das ist viel schlimmer, als ein Segel zu verlieren oder gar beide Foils zu brechen. Der Verlust an Potenzial ist kolossal", sagte die gebürtige Münchnerin und nannte sich selbst "untröstlich".

Schon zuvor hatten sich Joschkes Probleme bei der Regatta um die Welt vermehrt. Erst streikte ihr Autopilot, dann riss der Gennaker, ein Vorsegel. Joschke ist kurz vor der Rundung des Kap Hoorn auf Rang elf zurückgefallen, will aber weiterkämpfen.

Schon ein Stück weiter ist der Hamburger Boris Herrmann als Achter nach acht Wochen auf hoher See. "Kap Hoorn ist der wichtige Punkt, wenn wir abbiegen nach Hause", sagte Herrmann im ZDF: "Wenn der Bug das erste Mal wieder nach Norden zeigt." Aber es sind noch immer knapp 30 Prozent der Strecke zu absolvieren. 

MEHR DAZU