Anzeige
Home>Sportmix>

Corona: Ruderer müssen Starts in München absagen

Sportmix>

Corona: Ruderer müssen Starts in München absagen

Anzeige
Anzeige

Corona: Ruderer verpassen EM

Corona: Ruderer verpassen EM

Die deutschen Ruderer müssen aufgrund mehrerer Corona-Fälle den Start zweier Boote bei den European Championships in München absagen.
Ruderer: Corona-Fälle verhindern Starts
Ruderer: Corona-Fälle verhindern Starts
© FIRO/FIRO/SID
SID
SID
von SID

Die deutschen Ruderer müssen aufgrund mehrerer Corona-Fälle den Start zweier Boote bei den European Championships in München (11. bis 21. August) absagen. Dies teilte der Deutsche Ruderverband (DRV) mit. Betroffen sind demnach der Männer-Doppelvierer und der leichte Männer-Doppelzweier.

"Das ist wirklich sehr schade und ärgerlich. Bis jetzt wurden wir verschont, was Corona-Erkrankungen bei großen Regatten angeht. Dass es jetzt die Heim-EM in München betrifft, ist umso bitterer. Ich hoffe, dass die erkrankten Sportler schnell wieder fit werden und Corona nicht noch größere Wellen bei uns im Team schlägt", sagte Sportdirektor Mario Woldt.

Nicht betroffen ist Oliver Zeidler. Der Einer-Weltmeister von 2019 kann starten, da er sich individuell in München auf die Regatta vorbereitet hat und nicht mit den Infizierten in Kontakt war.

MEHR DAZU