Pole! Verstappen düpiert Mercedes

Pole! Verstappen düpiert Mercedes

Ausgerechnet beim sonst von Mercedes dominierten Frankreich-GP erobert Max Verstappen die Pole. Sebastian Vettel kann nicht mithalten, Mick Schumacher crasht.
Max Verstappen im Red Bull holte sich die Pole Position für den Frankreich-GP
Max Verstappen im Red Bull holte sich die Pole Position für den Frankreich-GP
© Imago
Lisa Obst
von SPORT1
am 19. Juni

WM-Leader Max Verstappen hat seine Titel-Ansprüche eindrucksvoll untermauert!

Der Red-Bull-Pilot eroberte ausgerechnet in Le Castellet, einer Mercedes-Lieblingsstrecke, die Pole Position für den Großen Preis von Frankreich (Sonntag, ab 15 Uhr im LIVETICKER).

Der WM-Spitzenreiter aus den Niederlanden setzte sich im Qualifying vor Rekordweltmeister Lewis Hamilton (England/Mercedes) und dem Finnen Valtteri Bottas im zweiten Silberpfeil durch. (Rennkalender der Formel 1 2021)

"Es ist bisher ein sehr positives Wochenende auf einer Strecke, die für uns nicht die einfachste ist", sagte Verstappen nach seiner fünften Formel-1-Pole und seiner zweiten der Saison: "Wir müssen es morgen zu Ende bringen und die 25 Punkte holen, die wir in Baku verloren haben."

Hamilton zufrieden mit Schadensbegrenzung

Hamilton, der in den Trainingseinheiten noch verzweifelt nach der idealen Abstimmung gesucht hatte, kam damit zum dritten Mal in Folge nicht auf die Pole, was für den Briten sehr ungewöhnlich ist. Dennoch konnte er Schadensbegrenzung betreiben.

"Wir haben das Auto sehr oft umgebaut. Ich bin froh, dass es jetzt so gut hingehauen hat. Es wird ein hartes Rennen. Aber unser Auto ist jetzt anders, ich habe große Hoffnungen. Vom zweiten Startplatz hat man immer eine Chance", sagte Hamilton.

Hinter Hamilton startet Teamkollege Bottas. Der Finne war in allen drei Trainingseinheiten noch deutlich schneller. Als es darauf ankam, war Platzhirsch Hamilton allerdings wie so oft da und stellte den Kontakt zu Verstappen her.

Verstappen liegt in der Fahrer-WM vier Punkte vor Hamilton. In der Konstrukteurswertung hat der Bullen-Rennstall 26 Zähler mehr auf dem Konto als Mercedes, Champion der letzten sieben Jahre. (Fahrerwertung der Formel 1)

Mercedes' British driver Lewis Hamilton wins the Turkish Formula One Grand Prix at the Intercity Istanbul Park circuit in Istanbul on November 15, 2020. (Photo by TOLGA BOZOGLU / POOL / AFP) (Photo by TOLGA BOZOGLU/POOL/AFP via Getty Images)
ISTANBUL, TURKEY - NOVEMBER 15: Race winner Lewis Hamilton of Great Britain and Mercedes GP celebrates winning a 7th F1 World Drivers Championship on the podium during the F1 Grand Prix of Turkey at Intercity Istanbul Park on November 15, 2020 in Istanbul, Turkey. (Photo by Tolga Bozoglu - Pool/Getty Images)
+49
7x Weltmeister - so machte sich Hamilton unsterblich

Vettel-Höhenflug endet rasch

Der Höhenflug beim viermaligen Champion Sebastian Vettel, der vor zwei Wochen in Baku noch starker Zweiter wurde, wurde erst einmal gestoppt. (Die Stimmen zum Qualifying)

Der Aston-Martin-Pilot startet von Platz zwölf ins siebte Saisonrennen. Sein Bolide ist auf Stadtkursen wie zuletzt in Monaco und Baku augenscheinlich schneller.

"Wir tun uns ein bisschen schwerer hier. Das Auto ist eher fürs Rennen abgestimmt. Ich glaube, wir können uns noch ein bisschen steigern", erklärte Vettel. (Alle Rennen der Formel 1 im LIVETICKER)

Sebastian Vettel ist viermaliger Weltmeister
Sebastian Vettel erlebt im Ferrari-Cockpit einen schleichenden Niedergang
Formula One rookie pilot German Sebastia...
Hungarian F1 Grand Prix Practice
+46
Die Karriere von Sebastian Vettel

Schumacher mit Einschlag im Qualifying

Formel-1-Neuling Mick Schumacher erreichte Rang 15. Besser war der Sohn von Michael Schumacher nie in einem Qualifying in der Königsklasse.

Allerdings schlug der 22-Jährige mit seinem Haas in die Mauer ein, was nicht nur das Ende der Session zufolge hatte, sondern auch Schäden am Boliden, weshalb Schumacher im Q2 nicht mehr mitwirken konnte.

Womöglich verliert der Rookie seinen Startplatz allerdings noch: Ein Getriebewechsel würde fünf Plätze Strafe und damit eine Rückversetzung ans Ende des Feldes bedeuten.

---

mit Sport-Informations-Dienst (SID)