Anzeige

Alonso: „Schumacher wie ein Lehrer“

Alonso: „Schumacher wie ein Lehrer“

Fernando Alonso spricht über seine Duelle mit Michael Schumacher. Der Deutsche sei wie ein Lehrer für ihn gewesen.
Mick Schumachers Teamchef Günther Steiner traut dem Deutschen in Zukunft den Kampf um den Titel in der Formel 1 zu, wie er SPORT1 verrät.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Fernando Alonso und Michael Schumacher lieferten sich in den 2000ern harte Duelle.

2005 und 2006 konnte der Spanier den Titelkampf für sich entscheiden - Schumacher ging zweimal leer aus, anschließend war seine Karriere im Ferrari beendet. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Formel 1)

Alonso, der damals im Renault fuhr, hat nun noch einmal einen Blick zurückgeworfen auf jene Zeit - und den Deutschen für seine Fahrerqualitäten geadelt.

„Ich denke, Michael war der größte Rivale meiner Karriere“, erklärte der 40-Jährige im Podcast Beyond The Grid. „Er war wie ein Lehrer für mich. Ich war sehr jung, kam gerade erst in die Formel 1, ich kämpfte direkt um die Weltmeisterschaft.“

Sein Gegner sei ein Mann gewesen, „der niemals aufgab. Er hat immer etwas Besonderes geliefert. Häufig dachten wir, dass der Renault der bessere Wagen wäre, aber dann gehst du ins Rennen und siehst direkt hinter dir wieder Michael.“

Man habe sich gefragt, „wie das möglich ist. Selbst an einem schlechten Wochenende für Ferrari war Michael immer Zweiter. Es war unglaublich, welche Leistung er gebracht hat. Er hat manchmal gezaubert.“

Alles zur Formel 1 auf SPORT1.de