Anzeige

Verstappen legt vor im Psycho-Duell

Verstappen legt vor im Psycho-Duell

Vor dem Großen Preis von Saudi-Arabien trennen Max Verstappen und Lewis Hamilton im WM-duell nur acht Punkte. Auf der Pressekonferenz schießt der Niederländer die erste Spitze gegen den Konkurrenten.
Das WM-Duell zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton geht in die entscheidende Phase. Aktuell trennen die Beiden im Kampf um den Titel nur 8 Punkte.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Der Psycho-Krieg ist eröffnet!

Der Große Preis von Saudi-Arabien (Das komplette Rennwochenende im SPORT1-Liveticker) steht erstmals im WM-Kalender und kann bei seiner Premiere womöglich bereits der Ort der WM-Entscheidung werden. (DATEN: Der Rennkalender der Formel 1)

Lediglich acht Punkte trennen den WM-Führenden Max Verstappen und Rekordweltmeister Lewis Hamilton vor dem vorletzten WM-Rennen. (DATEN: Die Fahrerwertung der Formel 1)

Dessen sind sich auch die beiden WM-Konkurrenten Max Verstappen und Lewis Hamilton bewusst. Auf der obligatorischen Pressekonferenz bescheinigte der Engländer dem Duell mit Verstappen eine besondere Bedeutung. „Es ist etwas, was es vorher noch nicht gab. Es ist der härteste Kampf, den der Sport seit langer Zeit gesehen hat - und die größte Herausforderung“, adelte der Rekordweltmeister seinen Konkurrenten. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Formel 1)

Der aktuelle WM-Führende hatte für Hamilton jedoch weniger warme Worte parat, sondern eröffnete den Psycho-Krieg mit einer kleinen Spitze. Angesprochen auf Fernando Alonsos Aussage, dass Michael Schumacher im Titelkampf 2006 so etwas wie ein Lehrer gewesen sei, antwortete Verstappen kühl: „Ich glaube nicht, dass ich jetzt ein stärkerer Fahrer bin. Ich hatte auch letztes Jahr schon eine gute Saison.“

Verstappen: Hamilton mit mehr Glück

Überhaupt lerne der Niederländer nur von einer Person: von sich selbst - wie er selbstbewusst äußerte. Im Selbststudium analysiere er seine Fehler und werde so zu einem besseren Fahrer.

Zudem habe das Duell gegen Hamilton für ihn persönlich keine besondere Bedeutung. Er erkenne den Wert für die Formel 1: „Der junge Kerl gegen einen etablierten mehrfachen Weltmeister, das ist aufregend.“

Der Titelkampf zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton spitzt sich weiter zu. Mit Hamiltons Sieg in Brasilien muss Red Bull weiter zittern. Das Rennen rückt dabei allerdings in Teilen in den Hintergrund.
05:21
"Bei Mercedes schwingt der Verschwörungsgedanke mit!"

Schlussendlich sei es ihm jedoch egal, welches Alter sein Konkurrent habe. Sowohl Hamilton als auch er selbst seien „tolle Fahrer.“ Der Brite habe lediglich „mehr Glück“ gehabt, „so lange Zeit in einem so guten Auto zu sitzen.“

Alles zur Formel 1 auf SPORT1.de