Schrötter vor eigenartigem Rennen

Schrötter vor eigenartigem Rennen

Marcel Schrötter (28), einziger deutscher Starter am Sachsenring, stellt sich vor dem Heimspiel auf eine ungewöhnliche Atmosphäre ein.
Schrötter muss sein Heimspiel ohne Fans bestreiten
Schrötter muss sein Heimspiel ohne Fans bestreiten
© AFP/SID/TIZIANA FABI
SID
von SID
am 18. Juni

Motorrad-Pilot Marcel Schrötter (28), einziger deutscher Starter beim diesjährigen WM-Lauf am Sachsenring, stellt sich vor dem Heimspiel auf eine ungewöhnliche Atmosphäre ein. "Ich freue mich irrsinnig auf das Rennwochenende, auch wenn es dieses Mal ganz eigenartig sein wird", sagte der Moto2-Fahrer: "Ohne Fans auf dem Sachsenring zu fahren, ist eigentlich unvorstellbar."

Beim Großen Preis von Deutschland sind keine Zuschauer zugelassen, normalerweise kommen über die drei Tage verteilt gut 200.000 an die Strecke. "Es wird wahrscheinlich halb so erfreulich sein", sagte Schrötter, der 2019 bei der bislang letzten Auflage Dritter geworden war. 

Schrötter hat zuletzt in Spanien für das Highlight trainiert. "Ich bin bestens vorbereitet für eines der anstrengendsten Rennen des Kalenders", sagte der Oberbayer. Nach der Absage im Vorjahr sei er "froh, dass wir wieder ein Heimrennen auf dem Sachsenring haben. Dieses Event fehlte vor einem Jahr tatsächlich."