Anzeige

Neuville beim Heimspiel weiter vorne

Neuville beim Heimspiel weiter vorne

Die Rallye-WM macht Station in Belgien. Lokalmatador Thierry Neuville steht vor dem Gesamtsieg, doch ein Ire lauert.
Brutaler Unfall bei der Rallye Belgien: M-Sport-Pilot Adrien Fourmaux verliert die Kontrolle über sein Fahrzeug und wird durch die Luft geschleudert. Es grenzt an ein Wunder, dass der Franzose und sein Beifahrer unverletzt aussteigen.
SID
von SID
14.08.2021 | 19:34 Uhr

Lokalmatador Thierry Neuville hat am zweiten Tag des achten Laufes zur Rallye-WM in Belgien seine knappe Führung behauptet.

Nach 16 von 20 Wertungsprüfungen rund um Ypern hat der 33 Jahre alte Hyundai-Pilot 10,1 Sekunden Vorsprung auf seinen Marken-Kollegen Craig Breen (Irland). Dritter ist der Brite Elfyn Evans im Toyota (+42,4).

Deutsches Duo feiert starkes Debüt

Der finnische Youngster Kalle Rovanperä, der zuletzt in Estland mit 20 Jahren der mit Abstand jüngste Sieger bei einem WM-Lauf der WRC geworden war, liegt weiter auf Platz vier (+45,7). Weltmeister und WM-Spitzenreiter Sebastien Ogier (Frankreich/beide Toyota), der am Freitag nach einem Reifenschaden zurückgefallen war, verbesserte sich auf Platz fünf (+46,2).

Ein starkes Debüt in der WRC feiert das deutsche Duo Fabian Kreim und Frank Christian, das im VW Polo mit 11:34 Minuten auf Platz elf unter 25 Autos liegt. Kreim/Christian hatten sich kurzfristig für einen Start in Belgien entschieden und waren erstmalig als Team in der Eliteserie am Start.

MEHR DAZU