Corona bei Team Deutschland

Corona bei Team Deutschland

Nun hat es auch die deutschen Olympioniken erwischt. Ein Sportler wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Mit Konsequenzen für ihn.
Mit einer pompösen Show wurden die Olympischen Spiele 2020 eröffnet. Während der Zeremonie gab es aber auch Proteste gegen das Event.
Party und Proteste: Olympia 2020 ist eröffnet
00:34
. SPORT1
. SID
von SID, SPORT1
am 23. Juli

Das deutsche Olympiateam hat seinen ersten Coronafall. Radprofi Simon Geschke wurde positiv auf COVID-19 getestet. Das Ergebnis wurde am Freitagabend bereits durch einen nachfolgenden PCR-Test des Organisationskomitees bestätigt.

„Das ist wirklich hart, so kurz vor dem Wettbewerb aus dem Rennen genommen zu werden. Ich habe alle Hygieneregeln nach bestem Wissen und Gewissen eingehalten“, kommentierte Geschke enttäuscht. „Ich fühle mich körperlich gut, aber emotional ist das ein sehr schwarzer Tag für mich. Jetzt bleibt mir nur, den Jungs ein starkes Rennen zu wünschen.“

Straßenrennen ohne Geschke - Buchmann-Start wackelt

Geschke fällt damit für das Straßenrennen am Samstag am Mount Fuji aus. Er wird auch nicht als Ersatz für das Einzelzeitfahren am 28. Juli zur Verfügung stehen.

Dort soll nunmehr das Trio Maximilian Schachmann, Emanuel Buchmann und Nikias Arndt an. Doch auch der Start von Buchmann, der mit Geschke das Zimmer teilte, könnte nach dem positiven Test seines Kollegen möglicherweise wackeln. (Olympia 2021: Alle Entscheidungen im SPORT1-Liveticker)

„Emanuel Buchmann wird entsprechend den Vorgaben des Playbooks einem weiteren PCR-Test unterzogen und kann bei negativem Ergebnis starten“, hieß es in einem Statement des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). „Die beiden Fahrer Nikias Arndt und Maximilian Schachmann dürfen am Rennen teilnehmen.“

Alles den Olympischen Spielen 2021 bei SPORT1:


MEHR DAZU