Keine dritte Medaillenchance für Zverev

Keine dritte Medaillenchance für Zverev

Der Deutsche Tennis Bund meldet Alexander Zverev nicht für das Mixed - Grund sind die klimatischen Bedingungen.
Boris Becker kritisiert Alexander Zverev und wirft ihm vor, an sich selbst zu scheitern. Nun reagiert der 24-Jährige auf die Kritik.
Zverev reagiert auf Becker-Kritik
00:52
. SID
von SID
am 26. Juli

Deutschlands Topspieler Alexander Zverev (24) muss sich bei den Olympischen Spielen in Tokio mit zwei Medaillenchancen begnügen.

Der Deutsche Tennis Bund (DTB) gab am Montag bekannt, dass er für den Mixed-Wettbewerb die Duos Laura Siegemund/Kevin Krawietz (Metzingen/Coburg) und Anna-Lena Friedsam/Tim Pütz (Neuwied/Frankfurt) gemeldet hat. Ob es die beiden Paarungen tatsächlich in das 16er Feld schaffen, entscheidet sich mit Meldeschluss am Dienstag.

Zverev hatte lange mit einem Start in allen drei möglichen Konkurrenzen geliebäugelt. Doch der DTB erklärte, er habe den Weltranglistenfünften aufgrund der „sehr herausfordernden klimatischen Verhältnisse vor Ort mit enormer Hitze“ nicht im Mixed gemeldet.

Zverev steht bereits im Doppel an der Seite von Jan-Lennard Struff (Warstein) wie auch im Einzel im Achtelfinale. Der Mixed-Wettbewerb in Tokio beginnt am Mittwoch

Alles zu Olympia 2021 bei SPORT1:

MEHR DAZU