Anzeige

Olympiasiegerin Humphries darf für USA starten

Olympiasiegerin Humphries darf für USA starten

Die zweimalige Bob-Olympiasiegerin Kaillie Humphries darf bei den Olympischen Spielen in Peking für die USA antreten.
Humphries im Weltcup im Bob der USA
Humphries im Weltcup im Bob der USA
© EXPA/AFP/SID/JOHANN GRODER
SID
SID
von SID

Die zweimalige Bob-Olympiasiegerin Kaillie Humphries darf bei den Olympischen Spielen in Peking für die USA antreten. Die gebürtige Kanadierin erhielt am Donnerstag in San Diego neun Wochen vor den Winterspielen die amerikanische Staatsbürgerschaft.

Im Jahr 2018 hatte Humphries Belästigungsvorwürfe gegen einen kanadischen Trainer erhoben, deshalb startete sie seit dem vergangenen Winter im Weltcup bereits mit einer Sondergenehmigung für die Vereinigten Staaten.

Für eine Teilnahme bei Olympia benötigte die Goldmedaillengewinnerin von 2010 und 2014 allerdings die Staatsbürgerschaft der USA. "Ich bin gerührter, als ich gedacht hätte", schrieb die 36-Jährige bei Instagram: "Es hat viele Jahre gedauert, um dieses Ergebnis zu erreichen. Ein holpriger Weg voller Zweifel und Ungewissheit, ob die Entscheidung vor den Olympischen Spielen fallen würde."

Die amtierende Weltmeisterin ist in Peking eine der Hauptkonkurrentinnen der deutschen Bobpilotinnen um die Weltcupführende Laura Nolte.

MEHR DAZU