Anzeige
Home>Olympia>

Skispringen: Corona-Sorgen bei norwegischen Skispringern

Olympia>

Skispringen: Corona-Sorgen bei norwegischen Skispringern

Anzeige
Anzeige

Corona-Ausbruch bei Norwegern

Corona-Ausbruch bei Norwegern

Zwei Wochen vor Beginn der Olympischen Winterspiele in Peking wachsen die Corona-Sorgen im Lager der norwegischen Skispringer.
Corona-Sorgen bei den norwegischen Skispringern
Corona-Sorgen bei den norwegischen Skispringern
© AFP/SID/FOTO OLIMPIK
SID
SID
von SID

Zwei Wochen vor Beginn der Olympischen Winterspiele in Peking wachsen die Corona-Sorgen im Lager der norwegischen Skispringer.

Nach der COVID-19-Erkrankung von Daniel Andre Tande wurde nun auch Johann Andre Forfang positiv getestet.

Die Springer sollen laut norwegischem Rundfunk NRK am 31. Januar nach China aufbrechen. Die positiv Getesteten müssen allerdings bis 26. Januar mit zwei negativen Ergebnissen nachweisen, dass sie nicht mehr ansteckend sind. Das scheint kaum möglich.

Cheftrainer Alexander Stöckl verweist deshalb bereits auf die „Warteliste“ mit Ersatzathleten. Allerdings werde für Tande und Forfang auch die Möglichkeit einer späteren Anreise erörtert.

MEHR DAZU