Anzeige
Home>Olympia>

Boxen: Olympia-Ausschluss schon 2024 in Paris? IOC attackiert Verband

Olympia>

Boxen: Olympia-Ausschluss schon 2024 in Paris? IOC attackiert Verband

Anzeige
Anzeige

Dieser Sportart droht Olympia-Aus

Das IOC könnte Boxen noch früher als gedacht von den olympischen Spielen ausschießen. Eine Machtfrage droht zu eskalieren.
Der "Gipsy King" triumphiert erneut gegen Dereck Chisora und verteidigt seinen WM-Titel.
SID
SID
von SID

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat dem Weltverband IBA mit einem olympischen Ausschluss des Boxsports bereits bei den Spielen 2024 in Paris gedroht.

„Die IBA hat kein wirkliches Interesse am Boxsport, sondern ist nur an ihrer eigenen Macht interessiert. Es fehlt der Wille, die wirklichen Probleme zu verstehen“, hieß es in einer IOC-Erklärung.

Boxen schon in Tokio nicht bei Olympia

Zuletzt hatte die IBA mit zwei umstrittenen Entscheidungen für Schlagzeilen gesorgt. Der Verband verlängerte den Vertrag mit Hauptsponsor Gazprom, dem staatlichen russischen Energieversorger, und lässt mittlerweile auch wieder Athleten aus Russland und Belarus unter ihrer eigenen Flagge an internationalen Turnieren teilnehmen.

Bereits 2021 in Tokio hatte das olympische Boxturnier nicht unter der Aufsicht der IBA stattgefunden, das IOC hatte selbst die Ausrichtung übernommen.

Schon seit längerer Zeit wird über einen Ausschluss des Boxens bei den Spielen 2028 in Los Angeles diskutiert.