Anzeige
Home>Paralympics>

Special Olympics in Berlin "mehr als eine Generalprobe"

Paralympics>

Special Olympics in Berlin "mehr als eine Generalprobe"

Anzeige
Anzeige

Special Olympics in Berlin „mehr als eine Generalprobe“

Special Olympics in Berlin „mehr als eine Generalprobe“

Die Organisatoren der Nationalen Special Olympics in Berlin sehen in diesem Event mehr als einen Testlauf für die World Games im kommenden Jahr. 
Die Nationalen Special Olympics finden in Berlin statt
Die Nationalen Special Olympics finden in Berlin statt
© AFP/SID/ANNEGRET HILSE
SID
SID
von SID

Die Organisatoren der Nationalen Special Olympics in Berlin blicken dem Startschuss des knapp einwöchigen Sportfests für Menschen mit geistiger Behinderung mit Vorfreude entgegen und sehen darin mehr als einen Testlauf für die World Games im kommenden Jahr.

"Viele nennen sie eine Generalprobe für die Weltspiele, und das sind sie ja auch. Aber Generalprobe ist einfach viel zu klein. Die Nationalen Spiele sind schon ein eigenes Großereignis", sagte Carsten Kranz, Veranstaltungsleiter der Nationalen Spiele und COO im Organisationskomitee Special Olympics World Games. Die World Games finden 2023 ebenfalls in Berlin und damit zum ersten Mal in der Geschichte in Deutschland statt.

Christiane Krajewski, Präsidentin von Special Olympics Deutschland, lobte die Spiele als eine "großartige Chance. Denn auch wenn wir in der Special Olympics Familie unsere Athleten und Athletinnen immer als Mittelpunkt sehen, muss man feststellen, dass die Bewegung insgesamt noch nicht genug beachtet wird", sagte sie.

Bis kommenden Freitag messen sich in der Hauptstadt 4000 Athletinnen und Athleten in 20 Sportarten. Die Eröffnungsfeier steigt am Sonntagabend (19.30 Uhr) in der Alten Försterei.


MEHR DAZU