Anzeige

Brennauer verpasst weitere Medaille

Brennauer verpasst weitere Medaille

Der Goldmedaille im Mixed-Wettbewerb folgt kein weiteres Edelmetall: Lisa Brennauer bleibt bei der Rad-WM im Straßenrennen ohne Chance aufs Treppchen.
Lisa Brennauer bei der Straßenrad-WM in Belgien
Lisa Brennauer bei der Straßenrad-WM in Belgien
© AFP/SID/KENZO TRIBOUILLARD
SID
von SID
25.09.2021 | 18:13 Uhr

Die deutschen Frauen haben bei der Straßenrad-WM in Belgien nach Gold im Mixed-Wettbewerb eine weitere Medaille verpasst.

Im Straßenrennen am Samstag belegte Bahnrad-Olympiasiegerin Lisa Brennauer als beste Starterin des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) den neunten Rang.

Der Sieg und das Regenbogentrikot gingen nach 157,7 km zwischen Antwerpen und Löwen an die Italienerin Elisa Balsamo. Marianne Vos (Niederlande) belegte den zweiten Platz vor der Polin Katarzyna Niewiadoma.

Kröger fällt kurzfristig aus

Nicht am Start stand Mieke Kröger. Die Mixed-Weltmeisterin und Bahn-Olympiasiegerin fiel mit einer Erkältung aus und wurde durch Lea Lin Teutenberg ersetzt. Die letzten vier WM-Titel waren an die Niederlande gegangen, letzte deutsche Weltmeisterin im Straßenrennen bleibt Regina Schleicher (2005).

Am Morgen hatte Linda Riedmann (Karbach) dem Bund Deutscher Radfahrer (BDR) die dritte Medaille der Titelkämpfe beschert. Riedmann gewann den Sprint einer Verfolgergruppe und sicherte sich Bronze. Gold ging an die Britin Zoe Backstedt. Die deutschen Starter hatten zuvor Gold in der Mixed-Staffel und Bronze im Zeitfahren der Juniorinnen durch Antonia Niedermaier (Bad Aibling) geholt.

MEHR DAZU