Anzeige
Home>Radsport>

Slowenien-Rundfahrt: "Schnick-Schnack-Schnuck" um den Tagessieg - Pogacar und Majka dominieren

Radsport>

Slowenien-Rundfahrt: "Schnick-Schnack-Schnuck" um den Tagessieg - Pogacar und Majka dominieren

Anzeige
Anzeige

Pogacars Schnick-Schnack-Schnuck

Pogacars Schnick-Schnack-Schnuck

Tadej Pogacar lässt seinem Edelhelfer bei der vierten Etappe der Slowenien-Rundfahrt den Vortritt. Vorher knobeln sie den Sieger aus.
Wilde Szenen beim Critérium du Dauphiné: Der Kolumbianer Juan Sebastián Molano geht handgreiflich auf Konkurrent Hugo Page los - erst im Rennen, dann hinterher vor den Reportern.
SID
SID
von SID

Tour-Favorit Tadej Pogacar ist zwei Wochen vor dem Start der Frankreich-Rundfahrt in Topform.

Der 23-jährige Slowene vom UAE Team Emirates dominierte am Samstag mit seinem polnischen Teamkollegen Rafal Majka den vierten Abschnitt der Slowenien-Rundfahrt - und spielte kurz vor dem Ziel „Schnick-Schnack-Schnuck“ um den Tagessieg auf der 152,5 km langen Königsetappe von Lasko nach Velika Planina.

Sein Edelhelfer Majka gewann die Partie - und er fuhr Arm in Arm mit seinem Kapitän als Erster über die Ziellinie. Schon die erste Etappe hatte der Pole gewonnen, das dritte Teilstück der Rundfahrt entschied der Vorjahresgewinner für sich. Die Gesamtwertung führt der Slowene mit drei Sekunden vor dem 32-jährigen Majka an.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Pogacar, Tour-de-France-Sieger von 2020 und 2021, nutzt seine Heimat-Rundfahrt als finale Vorbereitung für die Große Schleife, die am 1. Juli in Kopenhagen beginnt. Die Abschlussetappe am Sonntag führt das Fahrerfeld über 155,7 km von Vrhnika nach Novo mesto.

MEHR DAZU