Anzeige
Home>Radsport>Tour de France>

Tour oder Giro? Evenepoel will erst die Strecken sehen

Tour de France>

Tour oder Giro? Evenepoel will erst die Strecken sehen

Anzeige
Anzeige

Tour oder Giro? Rad-Star will abwarten

Tour oder Giro? Rad-Star will abwarten

Straßenrad-Weltmeister Remco Evenepoel will zuerst die Streckenprofile sehen, bevor er sich für eine Teilnahme an der Tour oder dem Giro 2023 entscheidet.
Remco Evenepoel wartet noch mit verbindlicher Zusage
Remco Evenepoel wartet noch mit verbindlicher Zusage
© AFP/SID/VALERIA MONGELLI
SID
SID
von SID

Ob Straßenrad-Weltmeister Remco Evenepoel nächstes Jahr an der Tour de France oder am Giro d‘Italia teilnehmen will, lässt er noch offen. Er will die Streckenprofile beider Tourneen abwarten: „Wir werden uns die Route, die Profile und die Zeitfahren genau anschauen“, sagte der 22-jährige Belgier, der vor seinem WM-Triumph in Australien bereits die Vuelta in Spanien gewonnen hatte: „Erst, wenn wir all diese Informationen haben, können wir entscheiden, welches Rennen wir fahren werden.“

Meldungen, er könne sein Team Quick-Step Alpha Vinyl möglicherweise demnächst verlassen und zu Ineos wechseln, haben Evenepoel nach eigener Aussage "sehr überrascht. Ich habe noch drei Jahre Vertrag", sagte er: "Ich vertraue meinen Teamkollegen, und sie vertrauen mir. Ich habe keinen Grund, das Team zu verlassen."

Das Streckenprofil des Giro d‘Italia 2023 wird am 17. Oktober vorgestellt, das der Tour de France zehn Tage später.